Events

Vierte Mixcon nimmt Gestalt an

Am 28. und 29. Februar steigt in der Münchner BMW Welt die vierte Ausgabe der DJ-, Producer- und Musik-Konferenz Mixcon. Die Veranstalter sprechen von der "größten Mixcon, die es je gab".

22.01.2020 16:06 • von Dietmar Schwenger
Hier findet Ende Februar wieder die Mixcon statt: die BMW Welt in München (Bild: MusikWoche)

Am 28. und 29. Februar steigt in der Münchner BMW Welt die vierte Ausgabe der DJ-, Producer- und Musikkonferenz Mixcon. Die Veranstalter sprechen von der "größten Mixcon, die es je gab". So vermelden die Mixcon-Initiatoren Bernd Closmann, Jo Kraus, Stoyan Velkov und Jens Witzig neue Rekorde.

An den beiden Tagen warten vier Bühnen, mehr als 30 Hersteller von Musikequipment im Ausstellungsbereich, gut 30 Audition-Sesssions, 50 Talks und Masterclasses, mehr als 50 Labels und Agenturen und mehr als 80 Speaker aus ganz Europa. Zu den Panelisten gehören Boris Brechja, DJ Tomekk, Dr. Motte, Hugel, Milk & Sugar, Plastik Funk und Tube & Berger.

Zudem schicken Labels wie Ultra, Virgin/Universal Music, Toolroom und Glasgow Underground Repräsentanten in die bayerische Landeshauptstadt. Auch Manager und Booker von Acts wie Robin Schulz, Felix Jaehn oder Felix Kröcher kommen nach München. In diversen Panels soll es um Themen wie Zukunft der Musik, Streaming, Festivals, Radio, Social Media, Mental Health, Diversity und den "Weg zum Star" gehen. Auf einer sogenannten Skillz-Stage sollen Künstler und Hersteller von Audio Equipment zudem Tipps und Tricks rund um Technik geben.

"Wir sind extrem happy mit dem diesjährigen Line-up und freuen uns, dass auch Vertreter der AFEM (Association For Electronic Music) mit dabei sind. Hier haben wir noch mal einen Schritt nach vorn gemacht, was Themen wie Mental Health und Diversity angeht." Für Jens Witzig steht fest: "Wir sind auch sonst auf der Höhe der Zeit, wir werden das Thema Streaming in der DJ-Booth behandeln und haben auch einige Europa-Premieren beim DJ Equipment.

Auch Networking schreibe man groß. Laut Jo Kraus biete sich auf der Mixcon die einmalige Möglichkeit, mit Entscheidern der Branche persönlich ins Gespräch zu kommen. Möglichkeit fürs Netzwerken gibt es nicht nur tagsüber in der BMW Welt, sondern auch abends im Münchner Nachtleben. Münchner Clubs wie der Neuraum oder das Harry Klein haben einige der Speaker gebucht.

"Bis die Clubs die Türen öffnen, finden zum Beispiel im Aloft Hotel und anderen Locations Label- und Release-Partys statt, um die Zeit zu überbrücken.", erklärt Stoyan Velkov. "Es sieht so aus, als wäre die ganze Stadt am letzten Februarwochenende eine große internationale Party."