Unternehmen

WIN wählt Vorstand neu

Das Worldwide Independent Network (WIN) hat seinen Vorstand neu gewählt. Unter den fünf neuen Direktoren ist auch Jörg Heidemann vom VUT.

21.01.2020 13:58 • von Jonas Kiß
Zieht in den WIN-Vorstand: Jörg Heidemann (Bild: VUT)

Das Worldwide Independent Network (WIN) hat seinen Vorstand neu gewählt. Dem WIN-Vorstand treten nun mit Francesca Trainini (PMI), Garry West (Compass Records), Jörg Heidemann (VUT), Lisa Levy (Robbins Entertainment) und Zena White (Partisan Records) fünf neue Direktoren bei.

Die neuen Direktoren werden Teil eines 15-köpfigen Vorstands, in dem Justin West (Secret City Records) weiterhin den Vorsitz führt. Jason Peterson von der GoDigital Media Group fungiert künftig als sogenannter Observer des Vorstands.

"Wir freuen uns, neue Direktoren in unserem Vorstand willkommen zu heißen", sagt WIN-COO Charlie Phillips: "Francesca, Garry, Jörg, Lisa, Zena und Jason bringen zusammen ein sehr breites Spektrum an Erfahrung, Einsichten und Vielfalt mit, um unseren bestehenden Vorstand zu ergänzen."

Gleichzeitg dankt der Indie-Dachverband den scheidenden Direktoren Darius Van Arman, Horst Weidenmüller, Louis Posen, Martin Mills und Vic Zaraya.

Aus Deutschland stößt Jörg Heidemann neu in den WIN-Vorstand. "Ich bin stolz darauf, Teil des WIN-Vorstands zu sein, und ich freue mich darauf, mit unseren Kollegen auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, um das Wohlergehen des unabhängigen Musiksektors zu sichern", sagt Heidemann.

Weiterhin im Vorstand sitzen außerdem Kees Van Weijen (STOMP), Mark Kitcatt (Everlasting Records), Michel Lambot (PIAS), Richard Burgess (A2IM), Carlos Mills (ABMI/Mills Records), Chan Kim (Fluxus Music), Matthew Rogers (Unified Music Group), Oliver Knust (IMICHILE/Discos Rio Bueno), Takashi Kamide (IMCJ) und Dylan Pellett (IMNZ).