Unternehmen

Sony Classical stellt mit "Neujahrskonzert" Chartsbestmarke ein

Das "Neujahrskonzert" der Wiener Philharmoniker mit Andris Nelsons stieg jüngst an zehnter Stelle in die Offiziellen Deutschen Charts ein. Damit egalisiert das aktuelle "Neujahrskonzert" die 2016 erzielte Höchstnotierung der Reihe in den deutschen Hitlisten.

20.01.2020 15:39 • von

Das erstmals unter der Leitung von Andris Nelsons eingespielte "Neujahrskonzert 2020" der Wiener Philharmoniker stieg jüngst an zehnter Stelle in die Offiziellen Deutschen Charts ein. Damit egalisiert das aktuelle "Neujahrskonzert" die 2016 erzielte Höchstnotierung der Reihe in den deutschen Hitlisten. Damals schaffte die Aufnahme des Wiener "Neujahrskonzerts" zum 75-jährigen Jubiläum den laut Unternehmensangaben bis dahin höchsten Chartsplatz in der Geschichte des Events.

Michael Brüggemann, Vice President Sony Classical Germany, nutzt das aktuelle Abschneiden, um die jüngsten Chartserfolge von Sony Classical zu zelebrieren: "Wir freuen uns, dass dieses besondere Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ein zweites Mal einen Chartsrekord erzielen kann und dass Sony Classical mit den anhaltenden Chartserfolgen von Jonas Kaufmanns 'Wien'-Album und Igor Levits 'Beethoven Sonaten' innerhalb kurzer Zeit gleich drei Alben in den deutschen Charts platzieren konnte."

Am 31. Januar veröffentlicht Sony Classical das "Neujahrskonzert 2020" auch auf DVD und Blu-ray sowie auf Vinyl.

Vor ziemlich genau einem Jahr hatten die Wiener Philharmoniker und Sony Classical ihre die bereits langfristige Zusammenarbeit verlängert.