Events

Hamburg bekommt den First International Vinyl Club

Unter dem Motto "The First International Vinyl Club" lanciert der Fotograf Bernd Jonkmanns am 29. Januar die Premiere einer Veranstaltungsreihe im Klubhaus St. Pauli. Beim Auftakt mit dabei sind unter anderem Warner-Music-Spitzenmanager Bernd Dopp und Michelle-Mitinhaber Christof Jessen.

20.01.2020 09:19 • von
Mit dabei beim Fachgespräch über Vinyl und Record Stores: Warner-Music-Spitzenmanager Bernd Dopp (Bild: Sabine Skiba)

Unter dem Motto "The First International Vinyl Club" lanciert der Fotograf Bernd Jonkmanns am 29. Januar 2020 ab 19.30 Uhr die Premiere einer Veranstaltungsreihe. Damit will der der Fotograf und Vinyl-Sammler, der in den vergangenen Jahren unter anderem für den Indieverband VUT die Fotos von den VIA-Verleihungen machte, an erste Erfahrungen mit einem ähnlichen Format im privaten Umfeld anknüpfen, das Freunde und Vinyl-Nerds zu Gesprächen über Genre-Themen und Musikperlen zusammenführte.

Wenn der "The First International Vinyl Club" nun die größere Bühne entert, sind bei der Auftaktveranstaltung im neuen UWE-Club im Klubhaus St. Pauli unter anderem Bernd Dopp, Chairman & CEO Warner Music Central Europe, und Christof Jessen, Mitinhaber des Hamburger Fachgeschäfts Michelle Records, mit an Bord sowie Vintage-HiFi-Spezialist Eckart von Perfall (70's Stereo, Hifi Store HH). Als Moderator fungiert Yared Dibaba.

Als thematischer Schwerpunkt stehen Plattenläden auf der Agenda, passend zu Jonkmanns bei Seltmann & Söhne veröffentlichtem Buch "Record Stores - A Tribute To Record Stores" mit Fotos aus mehr als 160 Plattenläden auf fünf Kontinenten. Im Anschluss an die Gesprächsrunde legt zudem der Journalist und Vinylsammler Ingo Scheel auf.

Die Gespräche zu Vinyl und Musik mit Fotograf Bernd Jonkmanns und Gästen sollen künftig sechsmal jährlich steigen.