Livebiz

FKP Scorpio und Partner lassen Rolling Stone Park ruhen

Wie FKP Scorpio mitteilt, wird es 2020 kein Festival Rolling Stone Park geben. Das bisher zweimal im Europa-Park Rust in Kooperation mit dem "Rolling Stone"-Magazin ausgetragene Schwesterfestival des Rolling Stone Beach werde angesichts "einer wenig dynamischen Entwicklung der Ticketverkäufe bis auf Weiteres pausieren", so FKP-Scorpio-Geschäftsführer Stephan Thanscheidt.

17.01.2020 17:09 • von Frank Medwedeff
Fällt zumindest für dieses Jahr ins Wasser: Rolling Stone Park in Rust, hier beim Auftritt von Elbow 2019 (Bild: Frank Embacher)

Nach zwei Ausgaben im Europa-Park Rust wird das Indoor-Festival Rolling Stone Park in diesem Jahr nicht stattfinden, wie Veranstalter FKP Scorpio mitteilt.

"Nach der genauen Auswertung aller relevanten Faktoren und mit Blick auf die im Vergleich zum Debütjahr nur wenig dynamische Entwicklung der Ticketverkäufe in 2019, haben wir uns schweren Herzen gemeinsam mit unseren Partnern, dem 'Rolling Stone'- Magazin und dem Europa-Park, entschlossen, dass wir Rolling Stone Park bis auf Weiteres pausieren lassen", so die Begründung zu dieser Entscheidung von Stephan Thanscheidt, CEO und Head of Festival Booking bei FKP Scorpio. Eine Neuauflage in den Folgejahren sei jedoch nicht ausgeschlossen: "Wir sind nach wie vor vollumfänglich vom Rolling-Stone-Park-Konzept und dem Europa-Park als idealem Veranstaltungsort überzeugt", unterstreicht Thanscheidt.

Schon seit 2009 setzt FKP Scorpio das Schwesterfestival Rolling Stone Beach (ursprünglicher Name: Rolling Stone Weekender) an der Ostsee um, das jedes Jahr "weit im Voraus" ausverkauft sei und ebenfalls eine Kombination aus Festival und Kurzurlaub bietet. Der Rolling Stone Beach zog zuletzt 4000 Gäste an, der Rolling Stone Park brachte es 2018 und 2019 jeweils auf rund 2200 Besucher. 2019 waren The Specials und Elbow die Headliner der beiden Festivals.

FKP Scorpio und der Europa-Park wollen ungeachtet der Festivalpause auch zukünftig zusammenarbeiten. Für den September 2020 sind demnach bereits zwei Auftritte des Comedy-Stars Markus Krebs im Europa-Park Dome bestätigt.