Livebiz

Matoma will klimafreundlich auf Tournee gehen

Für seine US-Tournee arbeitet der norwegische DJ und Produzent Matoma mit dem Klimaunternehmen Chooose zusammen. Dadurch sollen die CO2-Emissionen bei Matomas Auftritten kompensiert werden.

17.01.2020 16:30 • von Jonas Kiß
Reduziert seinen ökologischen Fußabdruck auf Tour: Matoma (Bild: WMG)

Für seine bevorstehenden Tournee durch die USA arbeitet der norwegische DJ und Produzent Matoma mit dem Klimaunternehmen Chooose zusammen.

Er sei der erste Künstler überhaupt, "der die unvermeidbaren Emissionen, die mit einer Tour verbunden sind, mit Hilfe von 'Carbon Drawdown' reduziert", lässt sein Label Warner Music wissen.

Die unvermeidbaren CO2-Emissionen bei Matomas Auftritten sollen überkompensiert und "durch ausgewählte, durch die DNV GL verifizierte Projekte zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung in Finnland ausgeglichen" werden. Damit würden die Emissionen seiner Tour mit insgesamt 20 Tonnen CO2 im Vergleich zur anfängliche Bilanz doppelt so stark reduziert.

Zusätzlich hat Matoma eine sogenannte "Green Touring Checkliste" aufgestellt. Mithilfe der Liste sollen tatsächliche Emissionen während der Konzertreise weiter reduziert werden. So wird die Crew des Musikers etwa ermutigt, vegetarische Mahlzeiten zu essen und öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen oder nachhaltige Hotels zu buchen und Recycling-Material und Strom bewusst zu nutzen.

"Dass Matoma seine Plattform nutzt, um einen sinnvollen Wandel zu erreichen und in der Musikindustrie eine Vorreiterrolle zu übernehmen, ist ein großartiges Beispiel dafür, wie die Verbindung von Kultur und Klimaschutz einen Unterschied machen kann", freut sich Andreas Slettvoll, CEO und Gründer von Chooose.

Matoma will durch die Zusammenarbeit mit Chooose "die CO2-Bilanz unserer Touraktivitäten berechnen, alle möglichen Wege erforschen, um diese Bilanz zu minimieren und dann dem Planeten die unvermeidbare, verbleibende CO2-Bilanz zurückzahlen".

Bereits 2018 startete Matoma in Zusammenarbeit mit dem Chooose und der UNFCCC (United Nations Framework Convention on Climate Change) eine "klimapositive" Auftrittsreihe. Die Tour wurde damals von den Vereinten Nationen als offizieller Unterzeichner des "Climate Neutral Now"-Programms der UNO zertifiziert.