Events

popNRW-Preis geht in die neunte Runde

2020 fördern das NRW Kultursekretariat und der Landesmusikrat NRW mit dem popNRW-Preis erneut Bands aus Nordrhein-Westfalen. Die Preisverleihung findet am 24. April 2020 im Rahmen des c/o pop Festivals statt.

15.01.2020 16:46 • von Jonas Kiß
Bei der Preisverleihung 2019 (von links): Moderatorin Anja Backhaus, Serious Klein und Laudator Jan Kawelke) (Bild: Ant Palmer)

2020 fördern das NRW Kultursekretariat und der Landesmusikrat NRW mit dem popNRW-Preis erneut Bands aus Nordrhein-Westfalen. Der Preis geht dieses Jahr bereits in die neunte Runde.

Die Verleihung findet am 24. April 2020 im Rahmen des c/o pop Festivals statt. Wie in den Vorjahren geht das Event wieder im Gloria Theater in Köln über die Bühne.

Traditionell wird die Auszeichnung in zwei Kategorien vergeben. Zum einen gibt es den mit 10.000 Euro dotieren Award für Outstanding Artists, zum anderen den mit 2500 Euro dotierten popNRW-Preis für Newcomer. Zudem stellt Ströer Media den Zweitplatzierten in beiden Kategorien eine Medienkampagne zur Verfügung.

Eine achtköpfige Jury nominiert ihre Favoriten für beide Preise, ein Beirat aus Vertretern aus dem Bereich der Popförderung ergänzt die Vorschläge. Zur Jury gehören dieses Jahr Bianca Hauda (Musikjournalistin Arte), Christopher Annen (Musiker AnnenMayKantereit), Klaus Fiehe (freier Journalist), Laureen Kornemann (VUT, Sinnbus Records), Rebecca Nowak (Musikredakteurin WDR Cosmo), Elke Kuhlen (c/o pop Festival), Marcus Gloria (Bochum Total Festival) und Simone Sohn (freie Journalistin) sowie Christian Esch vom NRW Kultur Sekretariat als Juryvorsitzender. Im März wollen sie die Nominierten bekannt geben.

2019 gewann der Rapper Serious Klein den Preis in der Kategorie "Outstanding Artists", und die Bochumer Künstlerin Amilli konnte den mit 2500 Euro dotierten Award als "Best Newcomer" mit nach Hause nehmen.

Der Preis ist seit 2012 Teil des des landesweiten Förderprogramms popNRW. Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW finanziert dieses Programm.