Medien

"Schlagerchampions" beim Gesamtpublikum vor "DSDS"

Mit 5,56 Millionen Zuschauern lagen die "Schlagerchampions" in der ARD am 11. Januar zwar vor "DSDS" bei RTL mit 3,9 Millionen, bei den 14- bis 49-Jährigen sah das Bild jedoch ganz anders aus.

13.01.2020 11:24 • von Dietmar Schwenger
Emotionaler Höhepunkt der "Schlagerchampions 2020": der letzte TV-Auftritt von Mary Roos, hier mit ihrem Preis fürs Lebenswerk (Bild: Dominik Beckmann, Jürgens TV, ARD)

Mit 5,56 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 19,,8 Prozent lagen die "Schlagerchampions" in der ARD am 11. Januar 2020 zwar vor "DSDS" bei RTL mit 3,9 Millionen (Marktanteil: 12,9 Prozent), bei den 14- bis 49-Jährigen sah das Bild jedoch ganz anders aus. Hier führt die Castingshow mit 1,92 Millionen und einer Quote von 23,4 Prozent vor der Musiksendung mit 810.000 Zuschauern (Marktanteil: 9,9 Prozent), die den Samstagabend lieber mit Florian Silbereisen verbringen wollten.

"Deutschland sucht den Superstar" konnte damit im Vergleich mit der Vorwoche leicht zulegen. Den Staffelstart am 4. Januar hatten 3,86 Millionen (Marktanteil: 12,2 Prozent) und 1,83 Millionen Werberelevante (Marktanteil: 20, Prozent) gesehen. Die "Schlagerchampions" hingegen blieben unter den Vorjahreszahlen. Am 12. Januar 2019 hatten sich noch 5,8 Millionen ARD-Zuschauer für das Format interessiert (Marktanteil: 19,9 Prozent), bei den Jungen waren es damals 870.000 Zuseher (Marktanteil: 9,7 Prozent).

Silbereisen verlieh bei seiner etwa drei Stunden und 20 Minuten langen ersten "Feste"-Sendung im Jahr, die live aus dem Velodrom in Berlin übertragen wurde, traditionell den anhand von GfK-Daten ermittelten Preis "Die Eins der Besten". Bester "Newcomer mit einem Schlageralbum" wurde Giovanni Zarrella, die "Eins der Besten" in der Kategorie "Schlagerduo" ging an die Amigos, als "Shootingstar des Jahres" wurde Julian Reim ausgezeichnet.

Den Preis als "Beste Band" holte sich die Kelly Family ab, "Bester Sänger" wurde Roland Kaiser, Andrea Berg siegte in gleich zwei Kategorien: "Beste Sängerin" und "Bestes Album". Den Preis für ihr Lebenswerk nahm Mary Roos entgegen, die mit einem Medley aus den Songs "Rücksicht", Aufrecht geh'n" und "So leb' dein Leben" ihren letzten Fernsehauftritt als Sängerin feierte.

Zudem gab es wieder zahlreiche Edelmetall-Verleihungen auf der Bühne. DJ Ötzi erhielt Gold für sein Album "20 Jahre DJ Ötzi - Party ohne Ende", Kerstin Ott sahnte Gold für ihre Single "Regenbogenfarben", Platin für das Album "Mut zur Katastrophe" und Gold für das aktuelle Album "Ich muss dir was sagen" ab; für "MTV Unplugged" von Santiano gab es ebenfalls Gold, während "Mosaik" von Andrea Berg mit Platin veredelt wurde.

Zudem begrüßte Silbereisen in der von Jürgens TV im Auftrag des MDR und BR in Zusammenarbeit mit dem ORF produzierten Show Ross Antony, Voxxclub, Willy Gabalier, Versengold, Stefan Mross & Anna-Carina Woitschack, Bernhard Brink, Marina Marx, Andrea Boccelli, Lukas Cordalis, Semino Rossi & Rosanna Rocci, Howard Carpendale, Matthias Reim, Marianne Rosenberg, Barbara Schöneberger, Maite Kelly und.Ben Zucker.

Der Moderator sang zudem wieder mit Thomas Anders einen Song und kündigte ein gemeinsames Album mit dem einstigen Modern-Talking-Sänger an, begrüßte aber auch Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment, im Publikum.

Unter dem Titel "Schlagerchampions 2020: Das große Fest der Besten" brachte das Universal-Music-Label Polystar am 10. Januar zudem eine Doppel-CD zur Sendung auf den Markt. Die Zusammenstellung zur Ausgabe 2019 erreichte Platz eins der Compilation-Charts von GfK.