Events

Lindenberg-Biopic feierte Premiere in Hamburg

3500 Zuschauer sahen in allen acht Sälen des CinemaxX-Kinos am Dammtor in Hamburg am 7. Januar die Premiere des Films "Lindenberg! Mach dein Ding". Udo Lindenberg himself war natürlich auch dabei und traf unter anderem Schauspieler Jan Bülow, der ihn in dem Biopic verkörpert, und Hamburgs Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher.

08.01.2020 14:55 • von Frank Medwedeff
Bei der Premierenfeier: Gruppenbild mit dem echten Udo Lindenberg (5 von rechts) und Lindenberg-Darsteller Jan Bülow (4. von links) und dazwischen Bürgermeister Peter Tschentscher (Bild: Tine Acke)

3500 Zuschauer sahen am 7. Januar die Premiere des Films Lindenberg! Mach dein Ding" in Hamburg. Dabei trafen sich (von links) Andreas Weitkämper (Managing Director Domestic Warner Music), Rita Flügge-Timm (Geschäftsführende Gesellschafterin DolceRita Music), Detlev Buck (Filmemacher, Gesellschafter Boje Buck Produktion und einer der Schauspieler im Lindenberg-Biopic), Lindenberg-Darsteller Jan Bülow, Peter Tschentscher (Erster Bürgermeister Freie und Hansestadt Hamburg), Udo Lindenberg himself, Stefan Gärtner (Geschäftsführer Seven Pictures), Michael Lehmann (Geschäftsführer Studio Hamburg), Bernd Dopp (Chairman & CEO Warner Music) und Dario Suter (Managing Director DCM).

Alle acht Kinosäle des CinemaxX am Dammtor standen im Zeichen von Udo Lindenberg, dessen vielfältigem künstlerischen Schaffen ein weiteres Kapitel hinzugefügt wurde: In dem 135 Minuten langen Biopic "Lindenberg! Mach dein Ding" beschreibt Regisseurin Hermine Huntgeburth gleichzeitig mit opulenten Bildern und sensiblen Szenen das Leben des Sängers, Komponisten, Autors, Malers und Sprachkünstlers Udo Lindenberg. Der Film läuft ab 16. Januar bundesweit in den Kinos.

Eine besondere Bedeutung kommt dem Soundtrack zu, der bereits am 10. Januar bei DolceRita Recordings/Warner Music erscheint. Das Album zum Film umfasst 16 Songs aus dem umfangreichen musikalischen Oeuvre Lindenbergs, vorrangig mit Werken aus den frühen 70er Jahren, von "It Is Allright Again" (1971) bis zum Klassiker "Alles klar auf der Andrea Doria" (1973), der neben drei weiteren Titeln eigens für den Soundtrack von Hauptdarsteller Jan Bülow eingesungen wurde.

"Das Suchen nach den Songs", sagt Udo Lindenberg, "war für mich wie ein Blättern in einem musikalischen Fotoalbum geworden". DolceRita verspricht "Schätze, gehoben aus der Tiefe deutschsprachiger Musikgeschichte, ergänzt um den Titelsong 'Niemals dran gezweifelt'." Dies seien "bereits heute schon Musiken im Kultstatus".