Livebiz

Beatrice Egli bleibt MSK Meistersinger treu

Die Schweizer Schlagersängerin Beatrice Egli vertraut auch auf ihrer für 2021 geplanten "Best Of"-Tournee auf die Dienste von MSK Meistersinger. Geschäftsführer Reinhardt Grahl freut sich über die Fortsetzung der Zusammenarbeit und lobt Egli als "Signature Artist" für die Division MSK Pop.

13.12.2019 13:36 • von Frank Medwedeff
Setzt ihre Partnerschaft im Livebereich mit MSK Meistersinger fort: Beatrice Egli (Bild: Volker Neumüller)

Die Schweizer Schlagersängerin Beatrice Egli setzt auch für ihre "Best Of"-Tournee, die 2021 stattfinden soll, auf die Dienste von MSK Meistersinger.

Reinhardt Grahl, Geschäftsführer MSK Meistersinger, erklärt: "Ich freue mich sehr für MSK, dass Beatrice Egli uns auch für Ihr kommendes 'Best Of'-Tourprojekt ins Vertrauen gezogen hat, und wir unsere langjährige Zusammenarbeit fortsetzen. Beatrice Egli ist eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Schlagerkünstlerinnen überhaupt und ein Signature Artist für MSK Pop."

Egli hat im Lauf ihrer Karriere bislang bereits mehr als eine Million Tonträger verkauft, verbunden mit zahlreichen hohen Chartsnotierungen und Gold- und Platin-Auszeichnungen in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Live profilierte sich die heute 31-jährige Künstlerin, die 2013 als Siegerin bei "Deutschland sucht den Superstar" den Durchbruch schaffte, mit diversen ausverkauften Tourneen sowie zahlreichen Festival- und Galaauftritten. Egli sammelte etliche Preise ein wie den Echo in der Kategorie "Künstler international", zwei Swiss Music Awards oder den Schweizer Musikpreis Prix Walo.

Im Fernsehen ist sie nicht nur als Gast in etlichen Musiksendungen und Talkshows sowie einigen Ausflügen ins Schauspielfach bekannt, sondern auch als Moderatorin ihrer eigenen Samstagabend-Show "Beatrice Egli - Die große Show der Träume" und der Formate "Frühlingstag in ..." und "Herbsttag in ..." im ZDF oder als Gastgeberin der RTL-Showserie "Schlager sucht Liebe".

Eglis jüngstes Album, Natürlich!", kam im Sommer 2019 bei Polydor/PIL/Universal Music heraus und erreichte - begleitet von einer umfassenden Partnerschaft mit RTL - Platz zwei der Offiziellen Deutschen Charts, war zudem Spitzenreiter in der Schweiz und eine Nummer vier in Österreich.