Unternehmen

Beteiligungsgesellschaft steigt bei Bookwire ein

VR Equitypartner hat eine Direktbeteiligung an Bookwire erworben. Der vor allem im digitalen Vertrieb von Hörbüchern und E-Books aktive Frankfurter Digitaldienstleister soll dabei aber mehrheitlich in den Händen der beiden Firmengründer bleiben.

12.12.2019 11:46 • von
Will die Position von Bookwire mit frischen Mitteln weiter ausbauen: John Ruhrmann (Bild: Bookwire)

VR Equitypartner, die Beteiligungsgesellschaft der Dachorganisation der deutschen Genossenschaftsbanken, DZ Bank, hat eine Direktbeteiligung an Bookwire erworben. Der vor allem im digitalen Vertrieb von Hörbüchern und E-Books aktive Frankfurter Digitaldienstleister soll dabei aber mehrheitlich in den Händen der beiden Firmengründer bleiben, Jens Klingelhöfer und John Ruhrmann, die das Unternehmen auch weiterhin als Geschäftsführer operativ leiten werden, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung der neuen Partner heißt. Finanzielle Details zur Transaktion nennen beide Seiten indes nicht.

Ziel der Beteiligung sei es, die "technologisch führenden Position im Nischenmarkt der Softwarelösungen und Digitaldienstleistungen" auszubauen und zusätzliche Wachstumspotenziale zu erschließen, "vor allem im Bereich Großverlagskunden sowie über eine Fortsetzung der Internationalisierungsstrategie".

Das 2010 von Jens Klingelhöfer und John Ruhrmann ins Leben gerufene Unternehmen Bookwire habe sich "zu einem führenden unabhängigen Anbieter von Softwarelösungen und Digitaldienstleistungen" mit aktuell über 50 Mitarbeitern entwickelt. Mehr als 1500 Kunden würden über Bookwire einen wachsenden Katalog mit derzeit über 400.000 E-Books und mehr als 60.000 Audiobooks vermarkten.

Laut Bookwire-Gründer und Managing Director John Ruhrmann bringt VR Equitypartner "viel Erfahrung in der zielorientierten Begleitung von Wachstumsunternehmen" mit. "Auf Basis einer gemeinsamen Strategie werden wir unseren Kurs erfolgreich fortsetzen." Christian Futterlieb, Geschäftsführer bei VR Equitypartner, sieht Bookwire derweil als Unternehmen "in seinem Nischenmarkt hervorragend aufgestellt".