Unternehmen

Pentatone nimmt Hanna-Elisabeth Müller unter Vertrag

Die Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller hat einen Vertrag beim niederländischen Label Pentatone unterschrieben. Im Februar 2020 veröffentlichen die neuen Partner das Album "Reine de coeur".

29.11.2019 14:50 • von Jonas Kiß
Plant mehrere Alben mit Pentatone: Hanna-Elisabeth Müller (Bild: Pentatone)

Die Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller hat einen Vertrag beim niederländischen Label Pentatone unterschrieben. Der exklusive Vertrag umfasst die Produktion mehrerer Alben.

Für das erste Album will Hanna-Elisabeth Müller zusammen mit der Pianistin Juliane Ruf die deutsche und französische Kunstlied-Tradition zusammenbringen, mit einem Schwerpunkt auf den Liederzyklen von Robert Schumann, Alexander von Zemlinsky und Francis Poulenc. Das Album soll im Februar 2020 unter dem Titel "Reine de coeur" erscheinen.

Renaud Loranger, Vice President Artists and Repertoire Pentatone, freut sich, Hanna-Elisabeth Müller begrüßen zu können: "Es war außergewöhnlich, ihre Karriere zu verfolgen, von einer frühen, aber aufschlussreichen Zdenka in Salzburg bis hin zu ihren wiederholten Triumphen auf den prestigeträchtigsten Bühnen mit Mozart und Strauss, wo ihre exquisite, smaragdgrüne Sopranstimme wie kaum eine andere glänzt."

Der internationale Durchbruch gelang Hanna-Elisabeth Müller bei den Salzburger Opernfestspielen 2014 mit ihrem Debüt als Zdenka an der Seite von Renée Fleming und Thomas Hampson unter der Leitung von Christian Thielemann. Von 2012 bis 2017 war sie Mitglied der Bayerischen Staatsoper.

Pentatone verhalf bereits der Münchner Violinistin Julia Fischer zum Durchbruch. Bevor Fischer 2008 bei Decca unterschrieb, veröffentlichte sie acht Alben auf dem niederländischen Label.