Livebiz

Viagogo übernimmt StubHub für Milliardensumme

Zweitmarktanbieter Viagogo hat für einen kolportierten Kaufpreis von 4,05 Milliarden Dollar den bisherigen Konkurrenten StubHub von eBay erworben.

25.11.2019 16:47 • von Frank Medwedeff
Kauft mit StubHub ein einst von ihm selbst mitbegründetes Unternehmen: Eric Baker, CEO Viagogo (Bild: Viagogo)

Der umstrittene Zweitmarktanbieter Viagogo hat für einen Kaufpreis von 4,05 Milliarden Dollar oder umgerechnet rund 3,67 Milliarden Euro den bisherigen Konkurrenten StubHub von eBay erworben.

Viagogo wolle damit zwei Unternehmen zusammenführen, die das gleiche Prinzip teilten, "eine sichere Plattform für den Kauf und Verkauf von Tickets für Live-Events bereitzustellen".

Eric Baker, CEO von Viagogo, erläutert: "Käufer können sich auf eine größere Auswahl an Tickets freuen, und Verkäufer werden ein größeres Kundennetzwerk erreichen. Die Zusammenführung dieser beiden Unternehmen schafft eine Win-Win-Situation für Fans - mehr Auswahl und bessere Preise."

Baker ergänzt: "Es war lange mein Wunsch, die beiden Unternehmen zu vereinen. Ich bin sehr stolz darauf, wie StubHub im Laufe der Jahre gewachsen ist, und freue mich auf die Möglichkeiten für unsere gemeinsame Zukunft."

Eric Baker war einst während seines Studiums Mitbegründer von StubHub, verließ dieses Unternehmen aber, bevor es 2007 für damals 310 Millionen Dollar an eBay verkauft wurde. Er gründete daraufhin Viagogo.

Der Kauf von StubHub werde voraussichtlich bis zum Ende des ersten Quartals 2020 abgeschlossen sein, "vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung und handelsüblichen Abschlussbedingungen", wie es aus Genf heißt.