chartwoche.de

Zwei Chartsrekorde von Helene Fischer

Helene Fischers "Best Of"-Album von 2010 platziert sich in dieser Woche zum 350. Mal in den Offiziellen Deutschen Charts und übertrumpft damit den bisherigen Allzeitrekord von Andrea Berg und deren "Best Of"-Kollektion. Und auch die 1247 Album-Platzierungen von Helene Fischer insgesamt bedeuten laut GfK Entertainment eine noch nie erreichte Bestmarke.

22.11.2019 16:30 • von Frank Medwedeff
Fügt ihrer Erfolgsbilanz zwei historische Chartsbestwerte hinzu Helene Fischer (Bild: Kristian Schuller)

GfK Entertainment meldet zwei neue Chartsrekorde von Helene Fischer. Ihre 2010 veröffentlichte Best Of"-Zusammenstellung platziert sich in der am 22. November veröffentlichten Longplayhitliste zum 350. Mal in den Offiziellen Deutschen Charts, und damit so häufig wie kein anderes Album zuvor. Fischer reicht aktuell eine 37. Position für den neuen Allzeitrekord. Langjährige Spitzenreiterin in dieser Statistik war Schlager-Kollegin Andrea Berg, deren bereits 2001 erschienene Best Of"-Kollektion insgesamt 349 Wochen in den Top 100 Longplay verbracht hat.

Rechnet man zudem sämtliche Album-Platzierungen von Helene Fischer zusammen, so stand sie laut GfK Entertainment mittlerweile 1247 Mal in den Top 100 (was einer Gesamtverweildauer ihrer Longplayer von 24 Jahren entspricht). Auch das ist ein neuer Bestwert in der Geschichte der Offiziellen Deutschen Charts seit 1977, wie die Baden-Badener Chartsermittler bekräftigen. Fischer hat in dieser Statistik demnach Peter Maffay abgehängt, der es auf 1224 Wochen gebracht hat.

Maffay hat aber nach wie vor die meisten Nummer-eins-Alben auf dem Konto, nämlich 19. Andrea Berg wiederum hält nach wie vor die Rekorde für die meisten hintereinander auf eins platzierten Alben einer Sängerin (acht) sowie für die meisten Nummer-eins-Alben einer deutschen Sängerin (elf).