Unternehmen

Pro Agency kümmert sich um Neighboring Rights von Nyege Nyege Tapes

Die Neighboring-Rights-Agentur Pro Agency, eine Tochterfirma von Cargo Records, verwaltet künftig weltweit die Leistungsschutzrechte des Labels Nyege Nyege Tapes aus Uganda.

20.11.2019 09:53 • von Jonas Kiß
Trafen sich auf der Womex in Finnland (von links): Alexander Warnke (Pro Agency), Otim Alpha (Artist) und Derek Debru (Nyege Nyege Tapes) (Bild: Alessandro Pavanello)

Die Neighboring-Rights-Agentur Pro Agency, eine Tochterfirma von Cargo Records, verwaltet künftig weltweit die Leistungsschutzrechte des Labels Nyege Nyege Tapes aus Uganda.

Das Label mit Sitz in Kamapala hat Künstler aus verschiedenen Teilen Ostafrikas unter Vertrag. Sie stünden laut Pro Agency für "einen kompromisslos, innovativen und experimentellen Outsider-Stil".

"Von Electro Acholi aus Norduganda bis hin zu dem schwindelerregenden, polyrhythmischen Singeli Sounds ausTansania werden musikalische Grenzen verschoben", heißt es aus Wuppertal.

"Künstler wie Otim Alpha, Nihiloxica oder auch Mc Yallah liefen in unseren Büros bereits seit einigen Monaten und wir sind begeistert nun einen Teil zum Erfolg dieses spannenden Labelsbeitragen zu können", sagt Alexander Warnke, Geschäftsführer Pro Agency.

Derek Debru, Co-Owner Nyege Nyege Tapes freut sich derweil "über den internationalen Ausbau unserer Labelaktivitäten" und "mit Pro Agency einen kompetenten und zuverlässigen Partner im Bereich Neighboring Rights Management gefunden zu haben".

Cargo Records hat Pro Agency 2012 gegründet. Die Agentur nimmt mittlerweile eigenständig die Leistungsschutzrechte für Tonträgerhersteller und ausübende Künstler gegenüber 46 Verwertungsgesellschaften weltweit wahr. Zu den Partnern zählen auf der Label- und Vertriebsseite Kompakt, Broken Silence, Berliner Philharmoniker Recordings und Majestic Casual sowie auf der Seite der Künstler Parcels, Volbeat, Zeal & Ardor und Sophie Hunger.