Unternehmen

Joel Brandenstein macht sich "Frei" mit Sony Music

Der Singer/Songwriter Joel Brandenstein hat einen Vertrag bei Sony Music unterschrieben. Als erste Zusammenarbeit zwischen Sony Music und Brandensteins Label Freie Musik erscheint im Frühjahr 2020 das Album "Frei".

18.11.2019 12:56 • von Jonas Kiß
Bei der Vertragsunterzeichnung in München: Joel Brandenstein (siebter von rechts) und das Team von Sony Music (Bild: Sony Music)

Der Singer/Songwriter Joel Brandenstein hat einen Vertrag bei Sony Music unterschrieben. Sein selbstproduziertes und unabhängig vermarktetes Debütalbum Emotionen" schaffte es im April 2017 direkt an die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts. Bis heute verkaufte sich das Album rund 80.000 Mal. Laut Sony Music kommt Brandenstein mit seinen Songs wie "Diese Liebe", "Grenzenlos" und "Lebenskraft" insgesamt auf mehr als 35 Millionen Streams. Bei Spotify verzeichnet der 35-jährige Ratinger 170.000 monatliche Hörer, hinzu kommen 550.000 Follower bei Facebook, 124.000 bei Instagram und 450.000 Abonnenten bei YouTube.

Als erste Zusammenarbeit zwischen Sony Music und Brandensteins Label Freie Musik erscheint im Frühjahr 2020 nun das Album "Frei". Bevor Brandenstein sein Debütalbum veröffentliche, unterschrieb er 2016 einen Vertrag bei Starwatch Entertainment, bei dem Markus Hartmann damals als COO & Director Music fungierte. Das ProSiebenSat.1-Label begleitete ihn bei der gesamten Veröffentlichung von der Vermarktung über den Vertrieb bis hin zur Promotion seiner eigenen Songs.

Nun arbeitet Hartmann, inzwischen als Vice President RCA & Ariola GSA, erneut mit dem Singer/Songwriter zusammen. "Joel Brandenstein ist einer der besten Sänger des neuen deutschen Pop, sein Weg dahin ist auf vielen Ebenen wirklich beeindruckend - aus dem Keller zuhause über sensationelle Socials fast allein an die Spitze der Charts zeugt von tiefer Qualität seiner Musik. Wir sind sehr glücklich, seine Partner zu sein für die Zukunft", erklärt Hartmann.

Joel Brandenstein träumt "schon lange von einem eigenen Label" und hat nun "das perfekte Team gefunden", um die nächsten Schritte gehen zu können: "Es wird eine spannende Zeit und ich freue mich auf alles, was kommt. Die Reise kann beginnen", sagt der Künstler.

Zur Vertragsunterzeichnung in München trafen sich (von links) Markus Hartmann (Vice President RCA & Ariola GSA), Stefan Janetzky (Senior A&R Manager RCA & Ariola Deutschland), Jonas Röhrscheid (Head of Content Strategy & Operations Bold Collective Sony Music), Luisa Sperrer (Project Coordinator / Assistant Bold Collective Sony Music), Hubert Sturm (Manager Content Strategy & Operations Bold Collective Sony Music), Nikolett Szappanos (Senior Manager Content Strategy & Operations Bold Collective Sony Music), Janine Lorenz (Audience Manager Streaming RCA Deutschland & Ariola), Taka Chanaiwa (Musikalischer Partner und Team Management Joel Brandenstein), Patrick Mushatsi-Kareba (CEO Sony Music Entertainment GSA), Kai Oliver Krug (Produzent & Management Joel Brandenstein), Joel Brandenstein, Max Göbl (VP Legal & Business Affairs Sony Music GSA), Eva Dobel (Manager Artist & Label Services Sony Music), Arndt Küntzel-Sedler (Director Marketing Domestic RCA & Ariola), Thorsten Sack (Senior Director Artist & Label Services Sony Music), Christoph Behm (Director Digital Sales / Business & Partner Development Sony Music) und Anne Spille (Director Marketing Ariola).