Unternehmen

Filter Music gründet mit Sugar ein alternatives Pop-Label

Die in Berlin ansässige Filter Music Group hat unter dem Namen Sugar ein neues Pop-Label ins Leben gerufen. Als erstes Signing hat Sugar den Berliner Nachwuchskünstler Jon Hyatt gewonnen.

11.11.2019 15:46 • von Jonas Kiß
Starten mit Sugar ein neues Pop-Label (von links): Jessica LaFave (Senior Product Manager FMG), Matilda Pfeil (Product Manager FMG), Jon Hyatt, Daria Wabnitz (Senior Product Manager FMG), Florian-Max Schaefer (Junior Product Manager FMG) und Tobias Herder (Founder FMG) (Bild: Filter Music Group)

Die in Berlin ansässige Filter Music Group hat unter dem Namen Sugar ein neues Pop-Label ins Leben gerufen. Mit diesem Schritt komplettiere man laut Tobias Herder, Mitgründer von Filter Music Group, einen weiteren "strategischen Schritt in der Planung für die nächsten Jahre".

Jorin Zschiesche, Mitgründer von Filter Music Group und Gründer des Digitalvertriebs recordJet, fügt hinzu: "Wir haben die letzten Jahre stark an unseren Strukturen gearbeitet damit diese tragfähig werden konnten. Jetzt da sie das sind, füllen wir diese Strukturen mit Leben und Musik und stellen uns hier mit verschiedenen Labels für verschiedene Genres breiter auf." Im Genre Pop gebe es laut Herder und Zschiesche "zu wenig Alternativen zu den Majors, die nicht zwangsläufig immer die erste Wahl sein müssen."

"Wir wollen hier unseren Beitrag leisten und eine Alternative anbieten", sagt Herder. Die beiden Gründer fügen jedoch hinzu, dass man sich hier nicht als Konkurrenz sehe, sondern vielmehr "als Ergänzung für anders gelagerte Bedürfnisse".

Als erstes Signing hat Sugar den Berliner Nachwuchskünstler Jon Hyatt gewonnen. Am 1. November 2019 veröffentlichten die neuen Partner die Single "Tell Her If You See Her". Laut Zschiesche vereine der junge Künstler alles, wofür das Label stehe: "Qualitativ hochwertige Popmusik, Weltoffenheit und ein massentaugliches Genom das Grenzen überschreiten kann."

Während sich ein Team von erfahrenen Produktmanagern um die bevorstehenden Releases von Sugar kümmern soll, übernehmen Zschiesche und Herder die Labelleitung sowie die A&R-Arbeit.

Sugar hat seinen Sitz in der Torstraße in Berlin Mitte unter dem Schirm der Filter Music Group. Die Filter Music Group bündelt verschiedene Labels, einen eigenständigen Verlag, eine Booking- und Konzertagentur, eine Promotionagentur sowie weitere Angebote und Services. Die Filter Music Group ist zudem angeschlossen an den Digitalvertrieb recordJet.