chartwoche.de

UK-Charts: Elbows dritter Streich

Elbow schwingen sich in den britischen Longplaycharts mit "Giants Of All Sizes" direkt auf die Pole Position. Die Band um Sänger Guy Garvey verbucht hier ihr drittes Nummer-eins-Album.

21.10.2019 15:13 • von Frank Medwedeff
Landen einen überlegenen Wochensieg bei den Alben: Elbow (Bild: Universal Music)

Elbow schwingen sich in den britischen Longplaycharts mit Giants Of All Sizes" direkt auf die Pole Position. Die Band aus Manchester um Sänger Guy Garvey verbucht hier ihr drittes Nummer-eins-Album nach The Take Off And Landing Of Everything" (2014) und Little Fictions" (2017). Laut der Official Charts Company fand das neue Elbow-Werk in der frisch ausgezählten Erhebungswoche mehr als doppelt so viele Abnehmer im Vereinigten Königreich wie Ed Sheerans von Platz drei auf zwei verbessertes No 6 Collaborations Project".

Lewis Capaldi rückt mit Divinely Uninspired To A Hellish Extent" von Rang fünf auf drei auf, während Post Malones Hollywood's Bleeding" an vierter Stelle verweilt. D-Block Europe steigt mit "PTSD" von sechs auf fünf, und die Beatles fallen mit ihrem zum 50. Geburtstag wieder aufgelegten Albumklassiker Abbey Road" von zwei auf sechs zurück. Wieder im Aufwind (von zwölf auf sieben) befindet sich hingegen der Bohemian Rhapsody"-Soundtrack von Queen. Ex-Oasis-Sänger Liam Gallagher hält sich mit Why Me? Why Not auf dem achten Rang.

Die Rückkehr in die Top 10 vollzieht per Sprung von 15 auf neun der Soundtrack zu The Greatest Showman". Die US-amerikanische R&B-Sängerin Summer Walker zieht sich mit "Over It" von Platz sieben auf zehn zurück.

In den UK-Singles-Charts hält die Dominanz von Tones And I mit Dance Monkey" in der vierten Woche an. Regard, DJ aus dem Kosovo, steigt mit Ride It" um eine Stelle auf die Zwei. Harry Styles, bekannt geworden als Teil der populären Boygroup One Direction, ist auf Rang drei der einzige Neueinsteiger in den Top 10 mit seiner aktuellen Solosingle Lights Up".

Post Malone verbessert sich mit Circles" von Platz fünf auf vier, während Travis Scott, letzte Woche noch Zweiter des Klassements mit Highest In The Room", nun mit Rang fünf vorliebnehmen muss. Dermot Kennedy robbt sich mit Outnumbered" von acht auf sechs vor. Von Rang 24 auf sieben schnellt South Of The Border", Ed Sheerans neue Single mit den prominenten Partnerinnen Camila Cabello und Cardi B. Auf dem Weg nach oben sind auch die Aufnahme "Be Honest" von Jorja Smith feat. Burna Boy (von elf auf acht), Lewis Capaldis "Bruises" (von 16 auf neun) sowie die Hommage auf Post Malone" von Sam Feldt feat. Rani.