Livebiz

Wacken Open Air beteiligt sich an Event gegen Wohnungslosigkeit

Der Veranstalter des Wacken Open Airs, ICS Festival Service, nimmt in diesem Jahr am weltgrößten Event gegen Wohnungslosigkeit teil. Im Rahmen dessen werden Freiwillige am 7. Dezember auf dem Festivalgelände unter freiem Himmel übernachten und dabei Spenden für Obdachlose sammeln.

22.10.2019 08:45 • von
Findet seit 2017 statt: der "World's Big Sleep Out" 2017 in Edinborough, Schottland (Bild: Jeff Holmes)

Der Veranstalter des Wacken Open Airs, ICS Festival Service, nimmt in diesem Jahr am weltgrößten Event gegen Wohnungslosigkeit teil. Im Rahmen dessen werden Freiwillige am 7. Dezember auf dem Festivalgelände unter freiem Himmel übernachten und dabei Spenden für Obdachlose sammeln.

Organisiert wird das Event von der Initiative World's Big Sleep Out, die seit zwei Jahren an über fünfzig Orten wie dem New Yorker Times Square oder dem Princes St Gardens in Edinburgh, zu den öffentlichen Übernachtungen aufruft. Das Wacken Open Air wird zusammen mit dem gemeinnützigen Verein Hempels das deutsche Gegenstück ausrichten.

"Wir sind betrübt über die enorme Zahl wohnungsloser Menschen und hoffen, dass wir zusammen mit Hempels e.V. dabei helfen können, mehr Bewusstsein für diese Problematik zu erwecken", erklären die Wacken-Veranstalter Thomas Jensen und Holger Hübner.

Bis zu 300 Teilnehmer haben die Möglichkeit nach vorheriger Anmeldung an dem wohltätigen Event teilzunehmen und die Nacht in einem selbst mitgebrachten Schlafsack in der sogenannten "Kuhle", dem Austragungsort des ersten Wacken Open Airs 1990, zu verbringen. Im Rahmen dieser Aktion sollen die Teilnehmer über ihre sozialen Netzwerke Spenden sammeln. Der Erlös wird zu einer Hälfte in eine Ausweitung eines Hempels-Wohnprojektes fließen, die andere Hälfte ist für die weltweiten Projekte des schottischen Initiativträgers gedacht.

Während des Abends wird W:O:A-Veteran Moritz Hempel für musikalische Unterhaltung sorgen, ebenfalls wird der Kieler Musiker und Autor Heinz Ratz zu Gast auf der Bühne sein. Um die Verpflegung kümmern sich Tim Mälzer und das Team seiner "Speisewerft".

Potentielle Teilnehmer können sich bei www.bigsleepout.com registrieren.