Unternehmen

Universal Music und Dirk Schömbs gehen getrennte Wege

Dirk Schömbs, der bei Universal Music zuletzt als Senior Director PR und Radio fungierte, verlässt das Unternehmen nach rund zehn Jahren. Er wolle sich künftig neuen beruflichen Herausforderungen zuwenden, heißt es aus Berlin.

08.10.2019 11:53 • von
Will sich nach zehn Jahren bei Universal Music neuen Herausforderungen stellen: Dirk Schömbs (Bild: Universal Music)

Dirk Schömbs, der bei Universal Music zuletzt als Senior Director PR und Radio fungierte, verlässt das Unternehmen nach rund zehn Jahren. Er wolle sich künftig neuen beruflichen Herausforderungen zuwenden, heißt es aus Berlin. Eine Nachfolge will man bei Universal Music bereits in Kürze bekannt geben. Bis dahin übernimmt Daniel Poehlke, Senior Manager PR und Radio, interimsmäßig die Leitung der Abteilung und berichtet direkt an Tom Bohne, President Music Domestic Universal Music Deutschland.

Dirk Schömbs war seit Anfang 2009 für Universal Music tätig. Zunächst als Promotion Director und Leiter der Funk-Promotion für die Domestic Division des Musikkonzerns, stieg er in den folgenden Jahren zum Senior Director PR und Radio auf. In dieser Zeit sei Schömbs "an der Entwicklung zahlreicher Musikerkarrieren beteiligt" gewesen und habe die Förderung heimischer Künstler im Radio vorangetrieben: "Ich danke Dirk für sein großes Engagement in den vergangenen zehn Jahren", gibt Tom Bohne dem scheidenden Manager mit auf den Weg. "Seine gute Arbeit in der Radio-Promotion und sein tatkräftiges Gestalten in der Weiterentwicklung des Domestic-Segments im Radio werden unvergessen bleiben. Ich wünsche Dirk für seine Zukunft alles Gute."

Vor seiner Zeit bei Universal Music war Dirk Schömbs zunächst als Koordinator der Radio-Promotion bei der damaligen BMG Berlin Musik tätig, wechselte dann 1998 zu dem von George Glueck gegründeten Label X-Cell, wo er bis zum Promotion Director aufstieg, und das zehn Jahre später unter das Dach von Universal Music kam.