Events

Musicstarter präsentierte Mia Weber in Hamburg

Das Berliner Label Musicstarter hat am 24. September im Hamburger Luxushotel The Fontenay die Deutschpop-Sängerin Mia Weber geladenen Gästen aus Radio, Fernsehen und Presse mit einem Akustik-Set vorgestellt.

25.09.2019 16:39 • von Frank Medwedeff
Beim Showcase in Hamburg: Mia Weber (4. von rechts) und Partner (Bild: Syltpress)

Das Berliner Label Musicstarter hat am 24. September die Deutschpop-Sängerin Mia Weber mit einem Akustikset im Hamburger Luxushotel The Fontenay geladenen Gästen aus Radio, Fernsehen und Presse vorgestellt. Dabei trafen sich (von links) Katharina Konstantinidou (TV-Promotion), Peter Kötting (PK Events), Dirk Schlag (Gitarrist), Melanie Fürste (Fürste PR), Angelika Cisek (Radio-Promotion), Stephan Piez (Produzent), Mia Weber, Jörn Heilbutt (Gitarrist), Jörg Koshorst (Musicstarter) und Timo Holstein (eigenARTevents).

Nach einer kurzen Einführung von Musicstarter-Chef Jörg Koshorst präsentierte die auf Sylt lebende Sängerin die Akustikversionen einiger Songs wie "Aus Prinzip", "Mann über Bord" oder auch die gleichnamige erste Single-Auskopplung ihres Debütalbums "Immer in Bewegung", das am 18. Oktober im Vertrieb von Universal Music erscheinen soll. Begleitet wurde die gebürtige Erfurterin dabei von zwei namhaften Gitarristen: von Jörn Heilbutt, bekannt unter anderem als Mitglied der Jeremy Days und durch seine Zusammenarbeit mit Helene Fischer, und Dirk Schlag, Tourmusiker von Santiano.

Mia Webers Songs, die bei dem Showcase laut Musicstarter einen bleibenden Eindruck bei den Gästen hinterließen, erzählen Geschichten aus dem Leben der ehemaligen Personalchefin der Gelsenkirchener Veltins-Arena, die vor ein paar Jahren ihre Karriere dort für ihren Traum, Musik zu machen, an den Nagel hängte. Die Songs sind eine Mischung aus Pop, Chanson und einem Schuss Country und entstanden in enger Zusammenarbeit mit Produzent Stephan Piez. Piez war als Songschreiber und Produzent unter anderem bereits für Glasperlenspiel, Annett Louisan und Deine Jugend tätig und veröffentlichte auch ein eigenes Album unter dem Künstlernamen Der Polar.