Unternehmen

Initiative Musik fördert 78 Projekte

In der aktuellen, mittlerweile 47. Förderrunde hat die Initiative Musik über eine Million Euro an Fördergeldern zugesagt, um damit 78 Musikprojekte zu unterstützen. Der Abgabeschluss für die 48. Förderrunde ist der 8. Oktober 2019.

19.09.2019 14:05 • von Jonas Kiß
Freut sich über Fördergelder: der Pianist Carlos Cipa aus München (Bild: Julia Spaete)

In der aktuellen, mittlerweile 47. Förderrunde hat die Initiative Musik insgesamt 1,012 Millionen Euro an Fördergeldern zugesagt, um damit 69 Künstler- und neun Infrastrukturprojekte aus allen 16 Bundesländern zu unterstützen. Der Abgabeschluss für die 48. Förderrunde ist der 8. Oktober 2019.

Neben 8Kids aus Hessen befinden sich Acts wie Die Höchste Eisenbahn aus Berlin oder Carlos Cipa aus München unter den insgesamt 69 Musikern und Bands die mit Unterstützung rechnen können.

In der zwölfköpfigen Jury, die über die Förderprojekte entschied, sitzt auch der Komponist, Produzent und GEMA-Aufsichtsratvorsitzender Ralf Weigand. Er verrät seine förderungswürdigen Favoriten: "Zuerst möchte ich Indianageflüster aus Kastellaun in Rheinland-Pfalz nennen. So viel Tiefe und Energie, innovativ und gewagt, schlicht großartig! Es ist eine echte Freude, hier unterstützen zu können. Dann die durchaus eigenwillige Münchener Monika Roscher Bigband - mit einer experimentellen Melange aus Schrägem, Assoziativem und Zitiertem, unbedingt mehr davon. Nicht zuletzt Lacrimas Profundere, klassischer Goth-Metal, fett und authentisch, wir helfen gern bei der Realisierung der Tour zum neuen Album."

Jury-Mitglied Elke Kuhlen, Kulturmanagerin aus Köln, sieht in einer Vielzahl der Acts der aktuellen Runde viel Potenzial: "Planetoids aus Düsseldorf sind für mich die neuen Phoenix und Roosevelts in einer Band und ich tanze dazu im Schlafzimmer. Weiter hat mich die Leipziger Band Lassie mit ihrem Absurdismus und einer sehr gut gebuchten Tour begeistert."

Im Bereich der Infrastrukturprojekte fließen unter anderem Gelder an den Preis für Popkultur, der im Oktober verliehen wird, das XJazz-Festival in Berlin und den zweiten Teil der "Studie zur Zukunft der Musiknutzung".

Mit ihren Förderprogrammen für Künstler und Livemusikclubs hat die Initiative Musik seit 2008 schon über 3300 Acts und Projekte von Rock bis Jazz unterstützt - darunter zum Beispiel die mittlerweile etablierten Popacts AnnenMayKantereit, Mark Forster, Bosse, Boy, Milky Chance und Get Well Soon. Die Projektmittel für die Künstler- und Infrastrukturförderung stellt die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Verfügung. Die Initiative Musik wird getragen von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und dem Deutschen Musikrat sowie finanziell unterstützt von GVL und GEMA.

Übersicht zur 47. Förderrunde

Geförderte Bands und Musiker

1. Sometimes With Others, Berlin

2. 100 Kilo Herz, Sachsen-Anhalt

3. 17 Hippies, Berlin

4. 8kids, Hessen

5. Ale Hop, Berlin

6. Bad Assumption, Nordrhein-Westfalen

7. Betterov, Berlin

8. Carlos Cipa, Bayern

9. Children, Berlin

10. COMA, Nordrhein-Westfalen

11. Der Weise Panda. Nordrhein-Westfalen

12. Die Arbeit, Sachsen

13. Die Grüne Welle, Baden-Württemberg

14. Die Höchste Eisenbahn, Berlin

15. Grim 104, Berlin

16. Henning Fuchs - eARTh, Berlin

17. Henning Schmiedt, Berlin

18. Indianageflüster, Rheinland-Pfalz

19. Iris Romen, Berlin

20. Itchy, Baden-Württemberg

21. Jamila & The Other Heroes, Berlin

22. Jante, Sachsen

23. Jason Bartsch, Niedersachsen

24. Josin, Baden-Württemberg

25. Lacrimas Profundere, Bayern

26. Lammel Lauer Bornstein, Sachsen

27. Lassie, Sachsen

28. Leitkegel, Nordrhein-Westfalen

29. Lilabungalow, Thüringen

30. Lucia Cadotsch // LIUN + The Science Fiction Band, Berlin

31. Luke Noa, Baden-Württemberg

32. Lupid, Hessen

33. Madsius Ovanda, Berlin

34. Mahendra, Berlin

35. Matrix Jeru, Baden-Württemberg

36. Moka Efti Orchestra, Berlin

37. Monika Roscher Bigband, Bayern

38. Negroman, Sachsen

39. ok.danke.tschüss, Baden-Württemberg

40. Onejiru, Hamburg

41. Paul Hankinson, Berlin

42. PC Nackt, Berlin

43. Philipp Rumsch Ensemble - ?:of anxiety x discernment, Sachsen

44. Pöbel MC, Berlin

45. Ran Nir, Berlin

46. Roger Rekless, Bayern

47. Sam Vance-Law, Berlin

48. Seda, Bayern

49. Shkoon, Hamburg

50. Someday Jacob, Bremen

51. Sparkling, Nordrhein-Westfalen

52. Spiral Drive, Baden-Württemberg

53. Stadtruhe, Brandenburg

54. Stefanie Schrank, Nordrhein-Westfalen

55. Stereokeys, Nordrhein-Westfalen

56. STREAM, Hamburg

57. Subbotnik, Mecklenburg-Vorpommern

58. SYSTEMS, Berlin

59. The Alligator Wine, Baden-Württemberg

60. The Ocean, Berlin

61. The Planetoids, Nordrhein-Westfalen

62. The Remaining Part, Berlin

63. Tiavo, Saarland

64. Tiemo Hauer, Baden-Württemberg

65. ToyToy, Hamburg

66. Wilhelmine, Berlin

67. Wolf & Moon, Berlin

68. Xavi, Berlin

69. Zoi!s, Schleswig-Holstein

Infrastrukturprojekte

1. Explizit Rap, Bayern

2. Most Wanted: Music - Listening Sessions, Berlin

3. MUMA - Musik und Maschine, Berlin

4. Preis für Popkultur 2019, Berlin

5. radicalsoundslatinamerica, Berlin

6. PopInstitut (RockCity Hamburg e.V.), Hamburg

7. tudie Musiknutzung, Berlin

8. 2020 (CTM Festival), Berlin

9. XJazz-Festival, Berlin