Livebiz

Sparta Booking löst sich auf

Ende 2019 will die Münsteraner Agentur Sparta Booking die Arbeit nach 13 Jahren beenden. Das Berliner Sparta-Team gründet mit Zündstoff Booking eine neue Agentur.

18.09.2019 17:38 • von Jonas Kiß
Will künftig im Bereich Coaching und Beratung aktiv sein: Florian Brauch (Bild: Sparta Booking)

Ende 2019 will die Münsteraner Agentur Sparta Booking die Arbeit beenden.

"Wir blicken auf 13 Jahre Konzertagentur in einer sich ständig verändernden Musiklandschaft zurück", heißt es in einer Mitteilung von Sparta. Das Unternehmen arbeitete mit Künstlern wie Donots, Muff Potter, Ghost Of Tom Joad, Jupiter Jones, Milliarden, Nicholas Müller und Heisskalt zusammen.

Während Florian "Böde" Böhlendorf, einer der beiden Geschäftsführer von Sparta Booking, weiterhin im Booking tätig sein wird und zu der Hamburger Firma a.s.s. concerts wechselt, will der zweite Geschäftsführer Florian Brauch fortan selbstständig Künstlern und Agenturen seine Expertise im Bereich Coaching und Beratung anbieten. Böhlendorf und Brauch wollen sich weiterhin zusammen um das Management von Nicholas Müller und Jason Bartsch kümmern.

Das Bookingteam im Berliner Sparta-Büro um Oliver Arnold und Niclas Henßen gründet mit Zündstoff Booking eine neue Agentur und bleibt in der jetzigen Teamaufstellung erhalten.

Zunächst sind alle bisherigen Mitarbeiter weiter unter den gewohnten Sparta-Adressen zu erreichen.

"Sparta Booking war Familie - danke Melina, Jule, Kristina, Simon, Kevin und unserem bestehenden Team Oliver, Niclas und Fabian!", so verabschieden sich Florian Brauch und Florian Böhlendorf von ihren Mitarbeitern.