Unternehmen

EAV beim Abschiedskonzert in Wien mit Platin bedacht

Im Rahmen ihres Abschiedskonzerts am 14. September vor 12.000 Fans in der ausverkauften Wiener Stadthalle erhielt die Erste Allgemeine Verunsicherung von Sony Music einen Platin-Award aus Deutschland für den Best-Of-Sampler "100 Jahre EAV - Ihr habt es so gewollt!!". Der Mitschnitt der Wiener Show erscheint am 29. November.

18.09.2019 15:18 • von Frank Medwedeff
Gruppenbild mit Platin: die EAV mit Partnern in Wien (Bild: Patrick Münnich)

Im Rahmen ihres Abschiedskonzerts am 14. September 2019 vor 12.000 Fans in der ausverkauften Wiener Stadthalle erhielt die Erste Allgemeine Verunsicherung (EAV) von Sony Music einen Platin-Award aus Deutschland für den Best-Of-Sampler "100 Jahre EAV - Ihr habt es so gewollt!!".

Dazu versammelten sich (vorn, von links) David Bronner (ehemaliges Mitglied EAV, Co-Produzent "100 Jahre EAV"), Andrea Meyer (partners4music), Georg Meyer (partners4music), Klaus Eberhartinger (EAV), Thomas Spitzer (EAV) und Kurt Keinrath (EAV, Co-Produzent "100 Jahre EAV") sowie (hinten, von links) Bernd Rengelshausen (Promotion Österreich "100 Jahre EAV"), Peter Schilling (Director Ariola Austria), Dietmar Lienbacher (Managing Director Sony Music Austria), Lothar Schlessmann (Hello Concerts), Michael Waltner (Product Manager Sony Music Germany) und Nora Tietz ("Zirkusdirektion" EAV).

Die EAV war seit Jahresbeginn in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter Ägide von Hello Concerts auf großer Abschiedstournee mit über 90 größtenteils ausverkauften Shows unterwegs und brachte dazu unter anderem Sensenmann und Sarg gleich mit.

Der letzte Vorhang nach mehr als 40 Jahren fiel am 14. September in der Wiener Stadthalle, wo die Band mit einem mehr als dreistündigen "Hit-Marathon" endgültig Abschied von den Fans nahm, wie Sony Music resümiert. Die EAV um Mastermind Thomas Spitzer und Frontmann Klaus Eberhartinger, der trotz eines im August erlittenen sechsfachen Rippenbruchs "souverän" auf der Bühne gestanden sei, ließ die Show mitschneiden, die Sony Music als bleibende Erinnerung am 29. November 2019 in voller Länge in verschiedenen Editionen als Album und auf DVD/Blu-ray veröffentlichen wird.

Als besondere Überraschung überreichten Dietmar Lienbacher (Managing Director Sony Music Austria) und Michael Waltner (Product Manager Sony Music Germany) den beiden Hauptprotagonisten Klaus Eberhartinger und Thomas Spitzer den deutschen Platin-Award für mehr als 200.000 verkaufte Einheiten von "100 Jahre - Ihr habt es so gewollt!!", ihrem 2005 veröffentlichten Sampler.

1977 als anarchistisches und linksliberales Musikrocktheater von Urmitglied Thomas Spitzer gegründet, verbindet die Formation bis heute in ihren Texten Humor und Sozialkritik. In ihrer 42 Jahre lange Karriere absolvierte die EAV über 1600 Konzertauftritte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Liechtenstein und Tschechien, verkaufte mehr als zehn Millionen Alben und verbuchte20 Top 10-Longplayer in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Mit Hits wie "Küss die Hand, schöne Frau", "Ba-Ba-Banküberfall", "Ding Dong", "Samurai" und "An der Copacabana" mischte die Formation in den 80er und 90er Jahren die deutschsprachige Musikszene auf. Die Band habe in ihrer österreichischen Heimat sogar mehr Platten verkauft als die Beatles, Michael Jackson oder Mozart. Neren humorigen Krachern lieferte die EAV aber auch immer wieder weniger lustige, nachdenkliche und sozialkritische Lieder wie "Burli", "s'Muaterl" oder "Eierkopf-Rudi", die teils von Radiosendern boykottiert wurden oder der Gruppe Anzeigen österreichischer Politiker einhandelten.

Mit der EAV verabschiede sich "nicht nur eine großartige Musikgruppe, sondern vor allem auch eine kritische und selbstironische Stimme, die sich nie gescheut hat, korrupte Politiker, Inhumanität und die allgegenwärtige konservative Spießermentalität in all ihren Formen aufs Korn zu nehmen", wie Sony Music die Band würdigt.