Events

Reeperbahn setzt digitale Meilensteine

Das Reeperbahn Festival beleuchtet im Kongressbereich erneut aktuelle Trends und Entwicklungen aus dem digitalen Musikgeschäft. Dabei geht es zum Beispiel um die Bedeutung von Smart Speakern, aber auch um die Geschichte des Digitalvertriebs.

16.09.2019 16:16 • von Jonas Kiß
Bauen in der Vermarktung von Musik auch auf die Skills von Amazon und Alexa: Andreas Weitkämper (links) und Marec Lerche (beide Warner Music) (Bild: Warner Music)

Das Reeperbahn Festival beleuchtet im Kongressbereich erneut aktuelle Trends und Entwicklungen aus dem digitalen Musikgeschäft. Dabei geht es zum Beispiel um die Bedeutung von Smart Speakern, aber auch um die Geschichte des Digitalvertriebs.

»Digitale Musikdistribution - gestern, heute, morgen«, unter diesem Motto wollen fünf hochrangige Manager aus dem deutschen Musikgeschäft die Entwicklung der vergangenen Jahre unter die Lupe nehmen. Am Reeperbahn-Freitag ab 15.00 Uhr im (Update:) Schmidt Theater mit dabei sind Jens Thele, Managing Director und Head of A&R Kontor Records, und Michael Pohl, CEO Kontor New Media, die vor genau 15 Jahren den Digitaldienstleister Kontor New Media vom Stapel laufen ließen, und dieses Jubiläum nun passend auf Reeperbahn Festival auch feierlich begehen.

Mit an Bord sind zudem Bettina Wohlgefahrt, die inzwischen vor allem als Artist & Labelmanager für Rapper wie Veysel Gelin aktiv ist, aber langjährige Erfahrungen aus dem Digitalbereich bei Zebralution, GoodToGo und Believe mit in die Diskussion einbringen kann, und Tina Funk, die inzwischen als Managing Director für Concorde Music die Aktivitäten des Musikunternehmens in der GSA-Region lenkt, zuvor aber unter anderem bei Vevo im Wettbewerb um die Augen und Ohren der Nutzer stand.

Langjährige Erfahrungen von verschiedenen Seiten des Musikgeschäfts bringt schließlich auch Patrick Mushatsi-Kareba ein, der heute als CEO die Geschicke von Sony Music im deutschsprachigen Bereich verantwortet, dessen Weg dorthin aber unter anderem bei Musicload, Napster und Apple ganz entscheidend digital geprägt ist. Bereits am Donnerstag ab 15.45 Uhr steigt ebenfalls im East Hotel eine Runde, die Möglichkeiten in der Vermarktung von Musik über smarte Speaker und sprachgesteuerte Assistenten ausloten will.

Hier wollen die beiden Warner-Music- Manager Andreas Weitkämper (Managing Director Domestic) und Marec Lerche (Head Of Perfor mance Management & Development) über vom Musikunternehmen angeschobenen Skills für Amazons Alexa wie den »Song des Tages« sprechen. Martin Walter bringt zudem seine Sicht der Dinge aus dem Bereich Business Development für Amazons Alexa ein, während Martin Sinn, der bereits bei Google und Ravensburger an Sprachassistenten und passenden Anwendungen arbeitete, als Head of Assistant Technologies bei der Digitalagentur Nuuk von der Schnittstelle zwischen interessierten Marken und den großen Sprachassistenten berichtet.

MusikWoche-Redakteur Knut Schlinger führt als Moderator durch beide Gesprächsrunden.