Handel

Manfred Scheffner verstorben

Manfred Scheffner, der 1989 die Jazzabteilung beim Kaufhaus Beck eröffnete und bis 2003 geleitet hat, ist in München im Alter von 79 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

11.09.2019 11:21 • von Jonas Kiß
Hat viel für den Jazz in Deutschland getan: Manfred Scheffner (Bild: MusikWoche)

Manfred Scheffner, der 1989 die Jazzabteilung beim Kaufhaus Beck eröffnete und bis 2003 geleitet hat, ist in München im Alter von 79 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

Der 1939 im ostpreußischen Hardteck geborene Manfred Scheffner gründete 1967 den Jazz-Versand "jazz by post" in München-Pasing, nachdem er bereits als Bahnbeamter, im Verlagswesen und beim ADAC gearbeitet hatte.

1969 rief er zusammen mit Karl Egger und Manfred Eicher das unabhängige Jazzlabel ECM ins Leben. Bereits seit 1965 gab er außerdem das jährlich erscheinende Jazz-Gesamtverzeichnis "Bielefelder Katalog" heraus.

Im November 1989 baute er die Jazzabteilung des vor allem auf Mode spezialisierten Kaufhauses Ludwig Beck am Rathauseck in München auf und knüpfte diese an die bereits ein Jahr zuvor eröffnete Klassikabteilung an. 2003 übernahm Thiemo Brüll die Leitung der Musikabteilung im Kaufhaus Beck von Manfred Scheffner und dem Anfang 2012 verstorbenen Werner Will.