Events

BDKV-Musikpreis geht an Hannah & Falco

Das junge Duo Hannah & Falco erhält den diesjährigen Musikpreis des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft (BDKV). Die Verleihung erfolgt am 11. November im Rahmen der Jahrestagung des Verbandes.

05.09.2019 13:35 • von Frank Medwedeff
Bekommen den BDKV-Musikpreis 2019: Hannah & Falco (Bild: Florian Josephowitz)

Den Musikpreis des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft (BDKV) bekommt in diesem Jahr das junge Duo Hannah & Falco. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert. Die nicht öffentliche Preisverleihung findet im Rahmen der BDKV-Jahrestagung am 11. November 2019 im Hotel Maritim ProArte in Berlin statt.

In der Begründung der Jury heißt es: "Der charakteristische, mehrstimmige Gesang von Hannah & Falco lässt den Hörer aufhorchen und nimmt ihn ebenso gefangen wie die kraftvollen, frischen Solo-Stimmen des Singer/Songwriter-Duos. Der Sound zwischen Folk, Pop und Americana ist besonders, die englischsprachigen Songs von Falco sind energiegeladen und gefühlvoll, dabei abwechslungsreich und unverkennbar. Durch eine erste EP und eindrucksvolle Auftritte konnten sich die zwei bereits eine Fangemeinde erarbeiten. Hannah & Falco sind vielversprechend, ihre weitere Entwicklung bleibt spannend."

Sängerin Hannah Weidlich und Songwriter und Sänger Falco Eckhof, beide Anfang 20, haben sich in Würzburg kennengelernt und machen seit über drei Jahren gemeinsam Musik. 2018 veröffentlichten sie die EP "Blind For The Moment". Ende September 2019 erscheint das Debütalbum "Field Notes" (Arctic Records/Südpolmusic/Soulfood), mit dem Hannah & Falco anschließend auf Tour gehen werden. Bei Live-Auftritten wird das Duo unterstützt durch ihre Band The Familiar Faces, deren Instrumentierung aus Geige, Kontrabass, Keyboard und Schlagzeug besteht.

Der Bundesverband der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft wurde zum 1. Januar 2019 durch die Fusion des bdv (Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft) mit dem Verband der Deutschen Konzertdirektionen (VDKD) gegründet. Der Musikpreis des BDKV führt die Tradition des VDKD-Musikpeises fort und zeichnet förderungswürdige ausübende Künstler, Bands oder Ensembles jährlich im Wechsel aus dem Bereich der E-Musik und der Unterhaltungsmusik aus, "die zur Entwicklung eines innovativen, hochwertigen und vielfältigen Musiklebens in Deutschland beitragen".

Jens Michow ist Geschäftsführer und Präsident des BDKV. Unter dem Vorsitz des zweiten, ehrenamtlichen Präsidenten Pascal Funke gehören der Jury des Musikpreises 2019 an: Karsten Jahnke (Karsten Jahnke Konzertdirektion), Andreas Möller (Konzertbüro Schoneberg), Stephan Thanscheidt (FKP Scorpio) und BDKV-Ehrenpräsident Michael Russ (SKS Russ).

Als Basis der Auswahl dienten Vorschläge, welche die Verbandsmitglieder einreichen konnten. Bisherige Preisträger sind Madsen (2005), Joseph Moog (2006), Triband (2007), Koryun Asatryan (2008), Ruben Cossani (2009), das Asasello Quartett (2010), Florian Ostertag (2011), Natalia Gutman (2012), Heisskalt (2013), Felix Klieser (2014), Joco (2015), Alexej Gerassimez (2016), Alice Merton (2017) und Simon Höfele (2018).