Events

ESC bringt Classical:Next in Nöte

Rotterdam wird Mitte Mai 2020 Austragungsort des Eurovision Song Contest (ESC). Zeitgleich sollte dort auch die Classical:Next stattfinden. Bei Piranha Arts lotet man nun aber angesichts des zu erwartenden ESC-Andrangs Alternativen aus.

03.09.2019 16:18 • von
Nimmt die Planungen für 2020 noch einmal unter die Lupe: das Team der Classical:Next mit Fabienne Krause (zweite von links) und Jennifer Dautermann (vorn, vierte von links), hier beim Abschlussbild der Klassikmesse 2019 (Bild: Eric Van Nieuwland)

Rotterdam wird Mitte Mai 2020 Austragungsort des Eurovision Song Contest (ESC). Das gaben die Veranstalter des Wettbewerbs am 30. August 2019 bekannt. Das Finale des 56. ESC in Rotterdam steigt am 16. Mai in der Ahoy Arena, die beiden Halbfinal-Shows finden am 12. und 14. Mai statt. Die niederländischen TV-Sender NPO, NOS und Avrotros organisieren die Veranstaltung gemeinsam mit der European Broadcasting Union (EBU).

Zeitgleich soll in Rotterdam aber auch die Classical:Next stattfinden: So hatten die Veranstalter von Piranha Arts zum Abschluss der diesjährigen Ausgabe des Branchentreffs der Klassikszene bereits den 13. bis 16. Mai 2020 als Zeitraum für die dann neunte Runde der Classical:Next eingeplant.

Der ESC könnte diese Planungen aber nun hinfällig werden lassen:

"Angesichts des großen Zustroms an Menschen", den Rotterdam in den Tagen rund um den ESC erleben werde, und angesichts der großen Kapazitäten, die der ESC benötigt, fürchten die Veranstalter der Classical:Next, dass Unterkünfte nur sehr begrenzt verfügbar und zudem teurer sein werden. "Zum Wohle der Classical:Next-Community und ihrer internationalen Delegierten ziehen wir alternative Optionen in Betracht", teilt Piranha Arts auf den Onlineseiten der Classical:Next mit. Bis eine endgültige Entscheidung gefallen sei, bitte man die Interessenten, keine Reisen oder Unterkünfte zu buchen oder zu bestätigen.

Im Mai 2019 zählten die Veranstalter der Klassikmesse etwas mehr als 1300 Akkreditierte beim Branchentreff im Rotterdamer Kongresszentrum De Doelen, und somit ein kleines Plus gegenüber ziemlich genau 1300 Fachbesuchern aus dem Vorjahr. Nach Ausgaben in München und Wien fand 2015 die damals vierte Classical:Next erstmals in Rotterdam statt.