Events

Lindsey Stirling virtuell und in echt live zu erleben

Electro-Geigerin Lindsey Stirling präsentiert am 26. August in Kooperatation mit der Livestream-Plattform Wave ein virtuelles Livekonzert mit einem eigens für dieses Event kreierten Avatar der Künstlerin. In natura steht Stirling dann im September wieder auf Bühnen in Deutschland und Österreich.

23.08.2019 10:39 • von Frank Medwedeff
Als Avatar im virtuellen Online-Konzert aktiv: Lindsey Stirling (Bild: Wave_BMG)

Die erfolgreiche und mehrfach preisgekrönte US-amerikanische Electro-Violinistin Lindsey Stirling kooperiert mit Wave, einer interaktiven Plattform für Livestreams, um laut dem Unternehmen mit Firmensitzen in Los Angeles und Austin, Texas, "ein absolut revolutionäres virtuelles Live-Konzerterlebnis auf die Beine zu stellen", das am 26. August 2019 um 21 Uhr stattfinden wird.

Die Künstlerin werde dabei als eigens für dieses Event kreierter Lindsey-Stirling-Avatar "auf bislang nie dagewesene Art und Weise weltweit mit ihren Fans interagieren und ein einzigartiges Livestream-Konzert darbieten". Möglich werde dies mit Hilfe besonderer Technologie zur Erfassung von Körper- und Gesichtsbewegungen. Zum ersten Mal überhaupt soll es Zuschauern "möglich sein, den Livestream über den YouTube-Kanal eines Künstlers zu verfolgen", lässt Wave wissen. Teilnehmen kann man ebenfalls über Stirlings Facebook-Seite oder Waves offiziellen Twitch-Kanal. Besucher, "die sogar noch tiefer in das Erlebnis eintauchen wollen", können demnach mittels WaveVR und einer PC-App (unterstützt durch HTC Vive und Ocuclus Rift) "virtuell als eigener Avatar beim Konzert mitmachen". Die Performance soll 24 Stunden nach der Erstaufführung auch als archivierte Version zur Verfügung stehen.

"Lindsey ist visionär, geschäftstüchtig und unglaublich talentiert", sagt Adam Arrigo, CEO und Mitgründer von Wave. "Wir freuen uns sehr über die Kooperation und sie dabei unterstützen zu können, ihre Fans über unsere Plattform überall auf der Welt zu erreichen. Ihr Pioniergeist macht sie zur perfekten Wahl, Wave als erste Künstlerin überhaupt via YouTube zu nutzen."

Mit der virtuellen Show will Stirling auch auf ihr am 6. September erscheinendes neues Studioalbum "Artemis" (BMG) aufmerksam machen und Stücke daraus wie "Guardian", die erste Single-Auskopplung "Underground", die seit Veröffentlichung im Juni dieses Jahres bereits mehr als sechs Millionen Streams verzeichnen kann, wie auch die neue Single "The Upside" (im Verbund mit Elle King) darbieten.

Lindsey Stirling wird aber auch in natura demnächst wieder auf den realen Konzertbühnen zu sehen und hören sein. Dabei präsentiert Live Nation GSA im September sieben Shows in Deutschland und Österreich.

Die Künstlerin hat mit drei regulären Studioalben und einem Weihnachtsalbum international die Charts aufgemischt. Stirlings YouTube-Kanal zählt elf Millionen Abonnenten und generierte bislang über zwei Milliarden Views. Die Genregrenzen zwischen Rock, Pop, Elektronik und Klassik überwindende Musikerin zieht hunderttausende von Konzertbesuchern rund um den Globus bei ihren Headlinertourneen an. Gemeinsam mit ihrer Schwester Brook S. Passey hat sie zudem den Roman "The Only Pirate At The Party" geschrieben.

Ihr Kooperationspartner für das virtuelle Konzertevent, Wave, versteht sich als "die führende interaktive Live-Konzert-Streaming-Plattform, die Fans durch Musik und bildende Künste miteinander verbindet" und es den Kreativen ermögliche, "ihre Kunst in Form von virtuellen Konzerten und exklusiven visuellen Echtzeit-Erlebnissen auf einer Streaming- und virtuellen Entertainment-Plattform zu verbreiten und entsprechend auszuwerten".

Konzerttermine Lindsey Stirling:

12.09.2019 Frankfurt/M. / Jahrhunderthalle

13.09.2019 München / Zenith

16.09.2019 AT-Wien / Gasometer

17.09.2019 Leipzig / Haus Auensee

20.09.2019 Berlin / Columbiahalle

24.09.2019 Hamburg / Barclaycard Arena

27.09.2019 Köln / Palladium