Unternehmen

Textdichterin Irma Holder gestorben

Am 16. August ist Irma Holder im Alter von 93 Jahren in Gärtringen gestorben. Die Textdichterin hat seit den 70er-Jahren für nahezu alle Größen des deutschen Schlagers geschrieben. 2017 erhielt sie den GEMA-Musikautorenpreis.

22.08.2019 17:34 • von Dietmar Schwenger
Verstorben: Irma Holder (Bild: Musikautorenpreis; GEMA)

Am 16. August 2019 ist Irma Holder im Alter von 93 Jahren in Gärtringen gestorben, wie das Standesamt des Orts meldet. Die Textdichterin hat seit den 70er-Jahren für nahezu alle Größen des deutschen Schlagers geschrieben. Aus ihrer Feder stammen Hits wie "Hello Again" von Howard Carpendale, "Du hast mich tausendmal belogen" von Andrea Berg, "100 Prozent" von Helene Fischer oder "Der gekaufte Drachen" von Udo Jürgens.

Irma Holder wurde am 24. September 1925 in Wald in der Oberpfalz geboren und absolvierte eine Ausbildung zur Bankkauffrau, bevor sie sich mit Texten für Künstler wie Peter Horton, Monica Morell und Udo Jürgens einen Namen machte.

Im Laufe der Jahrzehnte schrieb sie unter anderem für Howard Carpendale, Roy Black, Tommy Steiner, Karel Gott, Freddy Quinn, Andrea Berg, Monika Martin, Patric Lindner, Paola, das Nockalm Quintett, die Paldauer, Wencke Myhre, Vico Torriani, Monika Martin und Michelle.

Ab 1985 arbeitete sie fest mit dem Komponisten Jean Frankfurter zusammen, mit dem sie Hits unter anderem für die Kastelruther Spatzen, Marianne & Michael, Geschwister Hofmann, Stefanie Hertel, Kristina Bach, und Helene Fischer zu Papier brachte.

Sie soll über 1000 Titel verfasst haben, von denen sich etwa 380 in den deutschen Charts platzieren konnten.

1990 gewann sie gemeinsam mit Jean Frankfurter die Edelweiss-Auszeichnung, 1992 den Grand Prix der Volksmusik mit dem Stefanie-Hertel-Song "Über jedes Bacherl geht a Brückerl" und 1998 die Krone der Volksmusik ebenfalls gemeinsam mit Frankfurter als erfolgreichstes Autorenteam. 2017 wurde sie in der Kategorie "Text Schlager" mit dem Deutschen Musikautorenpreis der GEMA geehrt.