Livebiz

Superstruct beteiligt sich auch an Wacken

Kurz nachdem Superstruct bei Parookaville eingestiegen ist, hat der weltweit tätige Festivalveranstalter einen Partnerschafts- und Investitionsvertrag mit den Wacken-Veranstaltern von ICS abgeschlossen.

17.08.2019 16:15 • von Dietmar Schwenger
Sind nun mit ICS Teil von Superstruct: Thomas Jensen und Holger Hübner (Bild: ICS)

Kurz nachdem Superstruct bei Parookaville eingestiegen ist, hat der weltweit tätige Festivalveranstalter einen Partnerschafts- und Investitionsvertrag mit den Wacken-Veranstaltern von ICS abgeschlossen.

Die Vereinbarung, zu der keine finanziellen Einzelheiten bekannt sind, steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Kartellbehörden. Die ICS-Gründer Holger Hübner und Thomas Jensen sowie das derzeitige Führungsteam sollen auch nach Abschluss der Transaktion für die tägliche Geschäftsführung verantwortlich bleiben.

"Der Beitritt zum Superstruct-Netzwerk ist eine großartige Nachricht für unser Team und unsere Fans", sagen Hübner und Jensen, die 1990 das Wacken Open Air gegründet haben. "Wir werden weiterhin erstklassige Erlebnisse durch unser Portfolio an Live-Events bieten, sind nun aber zusätzlich in der Lage, von einem Partner mit globalem Netzwerk und Erfahrung zu profitieren. Das wird uns helfen, weiter zu wachsen und das, was wir tun, noch professioneller zu machen."

Man freue sich auf die Zusammenarbeit mit dem Superstruct-Team, um auch zukünftig an die Grenzen des Möglichen zu gehen, so Hübner und Jensen weiter. "Unser Ziel bleibt es weiterhin, die Heavy-Metal-Fans auf der ganzen Welt zu begeistern und Menschen mit unseren Live-Aktivitäten glücklich zu machen."

James Barton, CEO von Superstruct, ist zuversichtlich, dass man unter der Leitung der beiden Wacken-Gründer und mit der Unterstützung von einem erfahrenen Team ICS weiter ausbauen und das Unternehmen wie auch seine Veranstaltungen auf die nächste Stufe bringen könne.

Vor dem Parookaville-Einstieg war das in London ansässige Unternehmen Superstruct, hinter dem die Beteiligungsgesellschaft Providence Equity Partners steht, auch beim dänischen Veranstalter Down The Drain und bei der UK-Firma Global Media & Entertainment eingestiegen, zu der britische Festivals wie das Victorious Festival, South West Four, Kendal Calling, Truck, Tramlines und Boardmasters sowie das kroatische Hideout gehören.