Unternehmen

Chung übernimmt VUT-Vorstandsvorsitz von Vach

Da Desirée Vach ihr Amt als Vorstandsvorsitzende des VUT niederlegt, rückt Mark Chung, bisher stellvertretender Vorstandsvorsitzender, auf diesen Posten.

14.08.2019 19:17 • von Dietmar Schwenger
Ist wieder Vorstandsvorsitzender des VUT: Mark Chung (Bild: VUT)

Da Desirée Vach ihr Amt als Vorstandsvorsitzende des VUT niederlegt, rückt Mark Chung, bisher stellvertretender Vorstandsvorsitzender, auf diesen Posten. Birte Wiemann und Ronny Krieger übernehmen die Ämter der stellvertretenden Vorsitzenden. Der Vorstand des Indie-Verbands beschloss dies kürzlich auf seiner Vorstandssitzung in Berlin.

Als GSA-Managerin des amerikanischen Digitalvertriebs INgrooves Music Group habe sich Vach für diesen Schritt entschieden, um Interessenkonflikten vorzubeugen, heißt es aus Berlin. INgrooves wurde unlängst von Universal Music aufgekauft. Désirée Vach bleibt dem VUT jedoch in ihrer Rolle als Geschäftsführerin von Snowhite Records & Artist Management erhalten.

"Ich möchte zunächst Désirée für ihre Arbeit und ihr Engagement danken", sagt Mark Chung, VUT-Vorstandsvorsitzender. "Wir müssen ihre Entscheidung, vom Amt zurückzutreten, natürlich akzeptieren. Wir bedauern dies, weil sie den Verband unter anderem mit ihrer unermüdlichen Arbeit für die Music Industry Women beträchtlich vorangebracht hat - ich freue mich deshalb, dass sie uns zumindest diesbezüglich als Fachgruppensprecherin erhalten bleiben wird."

Chung dankt zudem den Vorstandskollegen für ihr Vertrauen und übernimmt bis zur nächsten Vorstandswahl im September 2020 noch einmal den Vorstandsvorsitz. "Ich hoffe dem Verband in dieser Zeit insbesondere im Bereich der politischen Kommunikation dienen zu können."

Mark Chung ist seit 2005 geschäftsführender Gesellschafter der Freibank Musikverlags- und vermarktungs GmbH. Seit 2007 ist Chung Mitglied des Aufsichtsrats der Initiative Musik und war bereits im Zeitraum 2006 bis 2011 Vorstandsvorsitzender des VUT. Zu Beginn der 90er-Jahre war Chung Musiker und Manager der Band Einstürzende Neubauten.