Unternehmen

Sony Music verlängert Vertriebskooperation mit Team Kuku

Sony Music und Team Kuku machen weiterhin gemeinsame Sache. Der seit 2018 bestehende Deal zwischen der Sony Music Commercial Division und dem Berliner Label umfasst den bisherigen Katalog von Capital Bra.

13.08.2019 12:58 • von Dietmar Schwenger
Team Kuku zu Gast in Berlin (von links): Philipp von Esebeck (Sony Music), Ute Fünfkirchler ( Sony Music), Drilon Cocaj (Team Kuku), King Khalil und Thorsten Sack (Sony Music) (Bild: Norbert Koroll, Sony Music)

Sony Music und Team Kuku machen weiterhin gemeinsame Sache. Der seit 2018 bestehende Deal zwischen der Sony Music Commercial Division und dem Berliner Label umfasst den kompletten bisherigen Katalog von Capital Bra aus den Zeiten der Zusammenarbeit oder das Album "B-TK" von King Khalil. Auch das für Januar 2020 geplante neue Album von King Khalil, "King Kong", ist Teil der Vereinbarung.

Die Vertragsverlängerung besiegelten (von links): Philipp von Esebeck (CFO Continental Europe and Africa & Business Strategy GSA Sony Music), Ute Fünfkirchler (Vice President Frontline Domestic/International GSA Sony Music), Drilon Cocaj (CEO und Manager Team Kuku), King Khalil und Thorsten Sack (Senior Director Artist & Label Services Sony Music).

"Wir sind hier nicht beim Fußball, dass wir die Teams wechseln wie Fußballer. Sony Music hat einen guten Job gemacht, also bleiben wir weiterhin bei Sony", sagt Drilon Cocaj, CEO und Manager Team Kuku. Und Ute Fünfkirchler, Vice President Frontline Domestic/International GSA Sony Music, betont: "Never change a winning team."

Thorsten Sack, Senior Director Artist & Label Services Sony Music, weiß, dass Drilon Cocaj und Team Kuku "nicht erst seit Capi und Khalil" bewiesen hätten, dass sie ein ganz besonderes Gespür für außergewöhnliche Acts haben. "Wir freuen uns sehr, dass wir die Jungs bei dieser großartigen Erfolgsgeschichte weiter begleiten dürfen."