Livebiz

Superstruct steigt bei Parookaville ein

Der weltweit tätige Festivalveranstalter Superstruct Entertainment hat eine Investment- und Partnerschaftsvereinbarung mit dem deutschen Elektronikfestival Parookaville geschlossen.

12.08.2019 17:02 • von Dietmar Schwenger
Gehört jetzt zur Superstruct-Gruppe: das Parookaville Festival in Weeze (Bild: Next Events)

Der weltweit tätige Festivalveranstalter Superstruct Entertainment, der unter anderem Events wie Sziget, Elrow, Sónar, Øyafestivalen und das Flow Festival ausrichtet, hat eine Investment- und Partnerschaftsvereinbarung mit dem deutschen Elektronikfestival Parookaville geschlossen. Über finanzielle Fragen haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Personell ändert sich dadurch bei Next Events, der veranstaltenden Agentur von Parookaville, nichts. Auch künftig sollen Bernd Dicks, Georg van Wickeren und Norbert Bergers die Geschicke des 2015 gegründeten Festivals leiten, das allein in diesem Jahr pro Tag gut 70.000 Besucher anlockte.

"Über die Partnerschaft werden wir Teil des hochkarätigen Netzwerks an Livemarken von Superstruct", sagen Dicks, van Wickeren und Bergers in einem gemeinsamen Statement. "Dadurch ergeben sich für Parookaville Wachstumsgelegenheiten. Mit unserem großartigen Team werden wir langfristig an der Spitze bleiben und uns darauf konzentrieren, unseren Besuchern eine fortschrittliche und aufregende Erfahrung zu bieten, während wir unserem Motto treu bleiben, Wahnsinn, Liebe und pures Glück zu befördern."

James Barton, CEO Superstruct, betont, dass Next Events in nur ein paar Jahren Parookaville zu einem der weltweit führenden Elektronikfestivals entwickelt habe."Wir freuen uns darauf, Partner des Teams von Next Events zu werden und auch darauf, gemeinsam daran zu arbeiten, Parookaville noch beeindruckender zu machen."

Zuletzt war das in London ansässige Unternehmen Superstruct, hinter dem die Beteiligungsgesellschaft Providence Equity Partners steht, beim dänischen Veranstalter Down The Drain und bei der UK-Firma Global Media & Entertainment eingestiegen, zu der britische Festivals wie das Victorious Festival, South West Four, Kendal Calling, Truck, Tramlines und Boardmasters sowie das kroatische Hideout gehören.