Events

Reeperbahn Festival rückt kollektive Rechtewahrnehmung in den Fokus

Das Reeperbahn Festival organisiert mit GEMA und GLV als Partnern einen Schwerpunkt, der sich mit mit dem Wert kreativer Arbeit in der digitalen Welt befasst. Dabei geht es unter anderem um den aktuellen Stand der EU-Urheberrechtsreform.

06.08.2019 16:09 • von Jonas Kiß
Spricht aus Künstlersicht über den Wert kreativer Arbeit: Alexander Zuckowski (Bild: Zuckowski)

Mit der GEMA als Partner richtet das Reeperbahn Festival zwei Panels aus, die sich mit dem Wert kreativer Arbeit in der digitalen Welt und den aktuellen Zahlungs- und Monetarisierungsmodellen für kreative Inhalte in der Medienbranche befassen.

Unter dem Motto "Die Kunst, von der Kunst zu leben -Teil 1" sprechen die Sängerin und Songwriterin Michelle Leonard und der Komponist und Songwriter Alexander Zuckowski aus der Künstlerperspektive mit Moderator Christian Bollert (Geschäftsführender Gesellschafter detektor.fm) über aktuelle Fragen des Urheberrechts.

"Die Kunst, von der Kunst zu leben - Teil 2" beleuchtet das Thema dann aus der Sicht der Medienwirtschaft. Hier diskutieren Simone Jost-Westendorf (Leiterin Journalismus Lab, Landesanstalt für Medien NRW) und Thomas Theune (Direktor Sendung und Online GEMA) mit Christian Bollert.

Um die EU-Urheberrechtsreform geht es im Panel "EU Copyright: Cornerstone Or Chock Block?". Nach der Zustimmung des EU-Parlaments zur Reform und den ersten Schritten bei der Umsetzung in nationale Gesetze innerhalb der EU soll der Frage nachgegangen werden, ob der digitale Binnenmarkt nun eine solide Grundlage gefunden hat oder ob die neuen Regeln eher eine Behinderung des Geschäfts darstellen. Als Speaker sind Vladimir Philippov (Gründer/CEO Heaven 11) und Stan Soocher (Prof. Music & Entertainment Ind. Studies, UC Denver) vor Ort.

Die GVL will im Workshop "Be On Track - Die GVL für Labels" unter anderem zeigen, wie sie bei der Sammlung von Leistungsschutzrechten helfen kann.

Details zu den Uhrzeiten der Podiumsdiskussionen wollen die Veranstalter des Reeperbahn Festivals Ende August bekanntgeben. Der Branchentreff in St. Pauli findet in diesem Jahr vom 18. bis zum 21. September 2019 statt.