Unternehmen

BigCityBeats arrangiert erstes DJ-Set im All

Am 22. Juli 2019 erreichte der ESA-Astronaut Luca Parmitano im Rahmen der Mission "Beyond" die Internationale Raumstation ISS. Am 13. August soll er dort das erste DJ-Set im Weltall spielen, das dann bei der BigCityBeats World Club Dome Cruise Edition übertragen wird.

22.07.2019 16:03 • von Jonas Kiß
Verfolgten der Raketenstart bei der Rocket Launch Party von Frankfurt aus: Bernd Breiter (links, CEO BigCityBeats) mit Matthias Maurer (ESA Astronaut) (Bild: BigCityBeats)

Am 22. Juli 2019 erreichte der ESA-Astronaut Luca Parmitano im Rahmen der Mission "Beyond" um 3.07 Uhr die Internationale Raumstation ISS. Parmitano und seine Mannschaftsmitglieder, der NASA-Astronaut Andrew Morgan und der russische Kosmonaut Alexander Skworzow, starteten am 20. Juli vom Kosmodrom in Kasachstan.

Bei der sogenannten Rocket Launch Party verfolgte Bernd Breiter, CEO BigCityBeats, den Livestream des Raketenstarts mit rund 200 Gästen auf einer Dachterasse des Firmensitzes in Frankfurt. Denn vor seiner Raummission erhielt Astronaut Luca Parmitano vom Stuttgarter DJ Chris Stritzel alias Le Shuuk eine kleine DJ-Ausbildung. Nun soll er am 13. August 2019 das erste DJ-Set im Weltall spielen.

Das Set wird live bei der BigCityBeats World Club Dome Cruise Edition übertragen, wenn das Kreuzfahrtschiff Norwegian Pearl im Hafen von Ibiza ankert. Auf der Kreuzfahrt treten außerdem DJs wie Timmy Trumpet, Dimitri Vegas & Like Mike, Robin Schulz, Don Diablo, Lost Frequencies und Gestört aber Geil auf.

"Nach zwei Flügen in die Schwerelosigkeit mit den BigCityBeats Zero Gravity-Events und der Space Edition des diesjährigen World Club Dome in Frankfurt geht am 13. August 2019 mein ganz großer Traum in Erfüllung: Der BigCityBeats World Club Dome im Outer Space, mit Luca Parmitano, der das erste DJ-Set aus dem All spielt, auf der ISS", sagt Bernd Breiter.