Unternehmen

MusicTrace sieht Ed Sheeran in Airplay-Charts dreifach vorn

Passend zur VÖ des Albums "No.6 Collaborations Project" liegt Ed Sheeran mit dem vorab verbreiteten Titel "I Don't Care" im deutschsprachigen Raum an der Spitze der Radiohitlisten - das gelingt laut MusicTrace erstmals seit 2017.

12.07.2019 15:19 • von
Mit "I Don't Care" in Deutschland, Österreich und der Schweiz an der Spitze der von MusicTrace ermittelten Airplay-Charts: Ed Sheeran (Bild: Mark Surridge)

Bei Ed Sheeran und Warner Music scheint nach den Erfolgen von Anfang 2017, als man mit "Castle On The Hill" und "Shape Of You" gleich zwei neue Singles parallel veröffentlichte und zu einem internationalen Rekordflug ansetzte, auch die aktuelle Singles-Strategie wieder aufzugehen: Passend zur Veröffentlichung des Albums "No.6 Collaborations Project" liegt der britische Künstler mit dem in Zusammenarbeit mit Justin Bieber vorab verbreiteten Titel "I Don't Care" an der Spitze der Radiohitlisten im deutschsprachigen Raum.

"Zum ersten Mal seit Ende 2017 gibt es mit ihrem 'I Don't Care' wieder einen Titel, der in den deutschen, österreichischen und schweizerischen Airplay-Charts jeweils auf Platz eins steht", bestätigen die Chartsermittler von MusicTrace unter anderem via Facebook. "Der letzte Kandidat war übrigens 'Perfect' von - na klar - Ed Sheeran."

Warner Music veröffentlichte das Album "No.6 Collaborations Project" am 12. Juli 2019. Neben Ed Sheeran wirken 22 Künstler an dem Projekt mit, darunter Cardi B, Camila Cabello, Khalid, Eminem, Travis Scott, Bruno Mars, Stormzy und Justin Bieber.

Anfang August kommt Ed Sheeran ein letztes Mal im Rahmen seiner "Divide"-Welttournee nach Deutschland und spielt am 2. und 3. August auf dem Messegelände in Hannover, wobei die Karten für den ersten Tag ausverkauft sind. Am 22. und 23. Juni hatte der Künstler die ersten beiden von insgesamt vier Open Airs in diesem Sommer in Deutschland gespielt, dabei jeweils mehr als 100.000 Fans an den Hockenheimring gelockt, die beiden Konzerte damit zu den größten Solo-Shows in seiner bisherigen Karriere gemacht und beim Veranstalter FKP Scorpio mit zu einem Rekordwochenende beigetragen.