Unternehmen

Bitkom rechnet mit ungebrochenem Wachstum im Streaming

72 Prozent der deutschen Internetnutzer hören Musik über Streamingangebote. Das geht aus einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom hervor. Audiostreaming habe sich damit "in der Breite der Gesellschaft durchgesetzt".

04.07.2019 11:00 • von
Im Massenmarkt angekommen: Sieben von zehn deutschen Internetnutzern greifen laut einer Bitkom-Umfrage auf Streamingdienste wie hier Apple Music zu (Bild: apple.com/apple-music, Screenshot)

72 Prozent der deutschen Internetnutzer hören Musik zumindest hin und wieder über Streamingangebote. Das geht aus einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom hervor. Im Vorjahr lag dieser Wert noch bei 69 Prozent. Audiostreaming habe sich damit "in der Breite der Gesellschaft durchgesetzt", wie Sebastian Klöß als Referent Consumer Technology der Organisation analysiert.

55 Prozent der Nutzer würden auf Audiostreamingdienste wie Spotify, Apple Music, Amazon Music oder Deezer zugreifen, 52 Prozent auf Videoplattformen wie YouTube oder Vimeo und immerhin jeder dritte Internetnutzer höre Radioprogramme per Stream, heißt es beim Bitkom. Der Branchenverband greift dabei auf die Ergebnisse einer repräsentativen Telefonumfrage von Bitkom Research zurück. Die Tochtergesellschaft befragt dazu 1007 Personen in Deutschland ab 16 Jahren, darunter 822 Internetnutzer.

Musik sei bei den Streamingnutzern der beliebtesten Inhalt: 98 Prozent und somit nahezu alle Umfrageteilnehmer würden Musik abrufen, immerhin jeder Fünfte (21 Prozent) höre zudem Podcasts, weitere 14 Prozent auch Hörspiele oder Hörbücher.

Mit 65 Prozent würden fast zwei Drittel der Nutzer täglich Inhalte streamen, weitere 15 Prozent mehrmals pro Woche.