Livebiz

Lanxess Arena überreichte doppelten Sold Out Award an Udo Lindenberg

Jeweils 16.000 Fans sahen die Konzerte von Udo Lindenberg am 28. und 29. Juni in der ausverkauften Kölner Lanxess Arena. Dafür überreichte Hallenbetreiber Stefan Löcher ihm und seinem Veranstalter Roland Temme einen doppelten Sold Out Award.

01.07.2019 15:15 • von Dietmar Schwenger
Bei der Preisverleihung (von links): Roland Temme (Think Big), Udo Lindenberg und Stefan Löcher (Arena Management) (Bild: Tine Acke)

Jeweils 16.000 Fans sahen die Konzerte von Udo Lindenberg am 28. und 29. Juni 2019 in der ausverkauften Kölner Lanxess Arena. Dafür überreichte Hallenbetreiber Stefan Löscher dem Künstler und seinem Veranstalter Roland Temme einen doppelten Sold Out Award.

"Udo ist ein immer gern gesehener Stammgast in unserem Haus", sagte Arena-Chef Löcher bei der Award-Übergabe kurz nach dem Soundcheck auf der Bühne. "Zwei ausverkaufte Konzerte in Folge zeugen von der Zeitlosigkeit seiner Werke und dem Ausnahmestatus, den Udo Lindenberg in der deutschen Musikszene auch nach so vielen Jahren immer noch innehat."

Dass diese Wertschätzung durchaus auf Gegenseitigkeit beruht, offenbare Lindenberg regelmäßig in seinen Interviews, wenn er von Köln als "Panik-Hauptstadt" spreche, freuen sich die Hallenbetreiber. Den Award nahm Udo Lindenberg mit einem "Kölle Alaaf" entgegen. Auch für die Veranstaltung seiner Tourneen zeichnet seit Jahren ein Kölner verantwortlich: Roland Temme. Auch der Think-Big-Geschäftsführer erhielt als Lindenbergs Tourveranstalter einen Sold Out Award.