chartwoche.de

UK-Charts: Springsteen distanziert Madonna

In den britischen Longplaycharts entscheidet Bruce Springsteen mit "Western Stars" den Wettlauf zweier US-Superstars um die Pole Position deutlich gegenüber Madonna und "Madame X" für sich. Bei den Singles führt nach wie vor kein Weg an "I Don't Care" von Ed Sheeran und Justin Bieber vorbei.

24.06.2019 14:58 • von Frank Medwedeff
Als Erster im Ziel: Bruce Springsteen (Bild: Sony Music)

In den britischen Longplaycharts entscheidet Bruce Springsteen mit Western Stars" den Wettlauf zweier US-Superstars um die Pole Position mit einem deutlichen Vorsprung von gut 25.000 Chartseinheiten gegenüber Madonna und Madame X" für sich, wie die Official Charts Company (OCC) bestätigt.

Springsteens neues Album ist dabei laut OCC der am schnellsten verkaufende Longplayer des Jahres bisher im physischen Bereich in Großbritannien mit mehr als 45.000 abgesetzten Kopien auf CD oder Vinyl in der ersten Verkaufswoche. "Western Stars" ist sein elfter Albumspitzenreiter in Großbritannien.

Madonna, die im Lauf ihrer Karriere zwölf Alben an die britische Chartsspitze brachte - mehr als jeder andere weibliche Soloact - muss sich also mit dem Einzug von "Madame X" an zweiter Position begnügen, setzt sich aber auch noch vor den Tabellenführer der letzten vier Wochen, den nun auf Rang drei gelisteten Lewis Capaldi mit Divinely Uninspired To A Hellish Extent". Höchstes neu notiertes Album aus britischer Produktion ist auf Rang vier Doom Days" von der Londoner Band Bastille. Als Wiedereinsteiger auf Rang fünf gelangt der als Jubiläumsedition 40 Jahre nach der urspünglichen Veröffentlichung neu aufgelegte Klassiker Unknown Pleasures" von Joy Division.

Billie Eilish sinkt mit When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" von Rang vier auf sechs ab, während sich Elton John mit Diamonds" um eine Stelle verbessert auf die Sieben. Der Soundtrack zu The Greatest Showman" schlittert von sechs auf acht abwärts, während sich das Album zum Kinofilm Bohemian Rhapsody" mit der Originalmusik von Queen um eine Position verbessert auf die Neun. Von 19 auf zehn springen die derzeit in UK tourenden Fleetwood Mac mit der Zusammenstellung 50 Years - Don't Stop".

Ed Sheeran und Justin Bieber beherrschen mit ihrem gemeinsamen Hit I Don't Care" in der sechsten Woche die UK-Singlescharts. Stormzy klettert mit "Vossi Bop" (von vier auf zwei) ebenso um zwei Plätze wie Billie Eilish mit Bad Guy" (von fünf auf drei) und Lewis Capaldis "Hold Me While You Wait" (von sechs auf vier). Höchster Neueinsteiger der Woche ist auf Rang fünf der Titel You Need To Calm Down" von Taylor Swift.

No Guidance" von Chris Brown feat. Drake steigt von acht auf sechs. Old Town Road" von Lil Nas X fällt derweil vom zweiten auf den siebten Rang zurück. Cross Me", Ed Sheerans Aufnahme mit Unterstützung von Chance the Rapper und PnB Rock, steigt von neun auf acht, während SOS" von Aviii feat. Aloe Blacc um zwei Stellen auf die Neun absinkt. Zweithöchster Neuzugang der Woche ist hier auf Rang zehn "Bounce Back", die neue Single von Little Mix.