Livebiz

DEAG verlängert Vertrag mit Netrebko und Eyvazov bis 2024

Nach einem ausverkauften Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie am 11. Juni haben Anna Netrebko und Yusif Eyvazov ihren Exklusivvertrag mit DEAG Classics vorzeitig bis 2024 verlängert.

13.06.2019 13:46 • von Jonas Kiß
Bleiben der DEAG treu: Anna Netrebko und Yusif Eyvazov (Bild: Vladimir Shirokov)

Nach ausverkauften Konzerten 2018 und 2019 in der Kölner Philharmonie, dem KKL Luzern, der Alten Oper Frankfurt und der Elbphilharmonie Hamburg hat DEAG Classics nun die langfristige Fortsetzung ihrer exklusiven Zusammenarbeit mit Anna Netrebko und Yusif Eyvazov angekündigt.

Der Vertrag gilt für Open Airs sowie für sämtliche Konzerte in klassischen Konzerthäusern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und vielen Ländern Europas.Der Exklusivvertrag beinhaltet auch Sponsoring-Aktivitäten und TV-Rechte. Zudem wollen die Partner die Zusammenarbeit nun auch auf das europäische Ausland ausweiten.

Für das Jahr 2020 hat bereits der Vorverkauf für Konzerte im Konzerthaus Wien (19. Februar) und in der Philharmonie Berlin (2. März) begonnen. In Kürze startet der Vorverkauf für ein weiteres Gastspiel in der Elbphilharmonie Hamburg im kommenden Jahr.

Peter Schwenkow, der Vorstandsvorsitzende der DEAG, und Jacqueline Zich, COO/Vorstand DEAG Classics AG, verkünden: "Es erfüllt uns mit Stolz und Freude, Anna Netrebko nun bereits im 16. Jahr zu begleiten und auch in Zukunft viele weitere Konzerte dieser Ausnahmekünstlerin präsentieren zu dürfen - sowohl in Deutschland als auch im europäischen Ausland. Anna Netrebko wird zu Recht als Jahrhundertsopranistin bezeichnet, und Presse und Fans liegen ihr aufgrund ihrer enormen Strahlkraft und musikalischen Virtuosität zu Füßen."

Anna Netrebko und ihr Ehemann Yusif Eyvazov arbeiten bereits seit 2004 mit der DEAG zusammen. Durch die Kooperation seien "sensationelle Live-Konzerte und auch "zahlreiche TV-Produktionen" entstanden, die "weltweit über 100 Millionen Menschen begeisterten und einige der meistverkauften Klassik-CDs und DVDs hervorgebracht haben", wie es aus Berlin heißt.