Events

Anne-Sophie Mutter nahm Polar Music Prize entgegen

Der schwedische König Carl Gustaf hat Anne-Sophie Mutter am 11. Juni in Stockholm den Polar Music Prize überreicht. Die Laudatio auf die die deutsche Geigenvirtuosin hielt Frank Briegmann, CEO & President Universal Music Central Europe und Deutsche Grammophon.

12.06.2019 15:51 • von Frank Medwedeff
Bei der Preisverleihung: Anne-Sophie Mutter (6. von rechts) und die weiteren Preisträger mit der schwedischen Königsfamilie und Frank Briegmann (ganz links) (Bild: Annika Berglund_Polar Music Prize)

Am Abend des 11. Juni ist Klassik-Weltstar und Geigenvirtuosin Anne-Sophie Mutter - ebenso wie HipHop-Pionier Grandmaster Flash und die Playing for Change Foundation - im Grand Hotel in Stockholm mit dem schwedischen Polar Music Prize ausgezeichnet worden. Mutter nahm den Preis aus den Händen von Carl XVI. Gustaf, König von Schweden, in Empfang.

Zuvor hatte Frank Briegmann, CEO & President Universal Music Central Europe und Deutsche Grammophon, die deutsche Ausnahmemusikerin in einer persönlichen Laudatio gewürdigt. Das Bild von der Verleihung zeigt (von links) Frank Briegmann, Prinz Carl-Philip und Prinzessin Sofia von Schweden, Grandmaster Flash, DJ Maseo, Whitney Kroenke (The Playing for Change Foundation), König Carl XVI. Gustaf von Schweden, Königin Silvia von Schweden, Anne-Sophie Mutter, Mark Johnson (The Playing for Change Foundation), Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel von Schweden sowie Ahmad Sarmast (Günder und Direktor des Afghanistan National Institute of Music - Polar-Music-Preisträger 2018) und seine Frau Mary Sarmast.

Die Polar-Prize-Jury beschreibt Anne-Sophie Mutter in ihrer Begründung für die Preisvergabe als "Königin der Violine" und lobt vor allem ihre Leidenschaft und ihren Mut als musikalische "Geschichtenerzählerin". Das beweise Anne-Sophie Mutter auch auf ihrem neuen Album "Across the Stars", auf dem sie gemeinsam mit dem fünffachen Oscar-Preisträger, Komponisten und Dirigenten John Williams einige dessen berühmter Filmmusikstücke neu interpretiert.

Frank Briegmann, CEO & President Universal Music Central Europe und Deutsche Grammophon, sagte in seiner Laudatio: "Anne-Sophie Mutter ist nicht nur eine der begnadetsten Violinistinnen unserer Zeit. Sie ist vor allem auch eine der mutigsten Künstlerinnen ihres Genres. Sie gibt sich niemals mit dem Erreichten zufrieden und ist immer offen für ein Experiment - je gewagter, desto besser. Jeder Auftritt und jedes Werk erhält von ihr etwas Besonderes. Die Deutsche Grammophon und ganz Universal Music sind stolz und glücklich, Anne-Sophie Mutter seit Anbeginn ihrer Karriere zu begleiten - und soweit es uns betrifft, wird sich daran auch niemals etwas ändern. Herzlichen Glückwunsch zum Polar Music Prize, liebe Anne-Sophie Mutter!".

Der Polar Music Prize wurde von Abba-Manager Stig Andersson durch eine Stiftung an die königlich-schwedische Musikakademie gegründet und wird seit 1992 jährlich vergeben. Eine Jury wählt die Preisträger aus. Zu den bisher Ausgezeichneten zählen unter anderem Bob Dylan, Elton John, Keith Jarrett, Metallica, Paul McCartney, Sting, Nikolaus Harnoncourt und Pierre Boulez.