chartwoche.de

UK-Charts: Lewis Capaldi pariert Skeptas Offensive

Lewis Capaldi führt mit "Divinely Uninspired To A Hellish Extent" in der dritten Woche in Folge die UK-Longplaycharts an. Ihm am nächsten kommt Grime-Star Skepta, dessen Album "Ignorance Is Bliss" an zweiter Stelle debütiert. Bei den Singles bleiben Ed Sheeran und Justin Bieber mit "I Don't Care" dominant.

12.06.2019 14:14 • von Frank Medwedeff

Lewis Capaldi führt mit Divinely Uninspired To A Hellish Extent" in der dritten Woche in Folge die UK-Longplaycharts an. Die Official Charts Company registrierte in der aktuellen Erhebungswoche für das Album des schottischen Sängers und Songschreibers 29.000 "kombinierte Verkäufe".

Dahinter erobern Neueinsteiger die übrigen Podestpositionen: Grime-Star Skepta kommt mit seinem fünften Studioalbum, Ignorance Is Bliss", direkt auf Rang zwei und egalisiert damit seine bisherige persönliche Höchstnotierung aus dem Jahr 2016, als sein mit dem Mercury Prize gewürdigter Kongplayer Konnichiwa" ebenfalls auf den zweiten Platz kam. Richard Hawley kommt mit "Further" tatsächlich ziemlich weit, nämlich auf Rang drei der britischen Charts. Der Sänger, Gitarrist und Songwriter stand auch erst einmal zuvor so hoch in der UK-Albumhitliste, nämlich 2012 ebenfalls auf drei mit Standing At The Sky's Edge".

Die beiden Neueinsteiger schieben Billie Eilish und ihren internationalen Albumhit Where We All Fall Asleep, Where Do We Go?" von Rang zwei auf vier zurück.

Susan Boyle ist mit "Ten" neu gelistet auf Platz fünf. Für die übrigen Titel in den Top 10 zeigt der Pfeil indes jeweils nach unten: So fällt der Soundtrack zu The Greatest Showman" von drei auf sechs. Elton Johns Hitsammlung Diamonds" sinkt von sechs auf sieben und der Soundtrack zu Rocketman", dem Biopic-Musical über sein Leben, von fünf auf acht. Je zwei Plätze büßen der Queen-Soundtrack Bohemian Rhapsody" (von sieben auf neun) sowie Pinks Hurts 2B Human" (von acht auf zehn) ein.

Vollkommen statisch stellen sich die britischen Singles-Charts dar, in denen es auf den ersten zwölf Plätzen keinerlei Veränderungen gegenüber der Vorwoche gibt. Ed Sheeran und Justin Bieber haben mit ihrer Kollaboration I Don't Care" in der vierten Woche am Stück das Sagen. Lil Nas X rangiert mit Old Town Road" gar schon sechs Wochen ohne Unterbrechung an zweiter Stelle. Die Top 5 ergänzen wie gehabt Lewis Capaldis Someone You Loved", "Vossi Bop" von Strormzy und Billie Eilishs Bad Guy".

Höchster Neuzugang ist hier auf Platz 13 Katy Perrys neue Single Never Really Over". Skepta kommt parallel zu seiner Podestbesteigung bei den Alben mit dem Stück "What Do You Mean", das er gemeinsam mit J Hus einspielte, auf Rang 14 an.