Unternehmen

Midem und Mip-TV trauern um Bernard Chevry

Bernard Chevry ist tot. Der Gründer der Branchenmessen Midem, Mip-TV und Mipcom starb am 17. Mai. Er wurde 96 Jahre alt.

21.05.2019 10:40 • von
Langjährige Partner: Midem-Gründer Bernard Chevry (rechts), hier mit Paul Zilk als CEO der Reed Midem, bei seinem Besuch der 50. Ausgabe der Musikmesse im Jahr 2016 (Bild: Desjardins, Image & Co)

Bernard Chevry ist tot. Der Gründer der Branchenmessen Midem, Mip-TV und Mipcom starb am 17. Mai. Er wurde 96 Jahre alt.

"Wir sind zutiefst betroffen vom Tod von Bernard Chevry", sagte Paul Zilk. Der CEO der Messeveranstalter von Reed Midem lobte Chevry als einen "visionären und leidenschaftlichen Unternehmer", der mit dem Aufbau der Branchentreffs für den Fernseh- und Musikmarkt ein großen Vermächtnis geschaffen habe, aber auch einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung der internationalen Medienmärkte.

"Bernard war von den Fernseh- und Musikveranstaltungen, die er kreierte, begeistert und blieb auch in den letzten Jahren immer noch mit vielen ehemaligen Kollegen und Kunden in Kontakt", ergänzt Zilk. "Im Namen der gesamten Reed-Midem-Familie, einschließlich des ehemaligen CEO Xavier Roy, ehemaliger Mitarbeiter und langjähriger Vertreter, sprechen wir der Familie von Bernard Chevry unser Beileid aus und bedanken uns für seine Leistungen, die den Grundstein für unser Unternehmen gelegt haben."

1963 rief Bernard Chevry zunächst die Mip-TV als damals ersten Marktplatz für die Vermarktung von Fernsehrechten ins Leben, 1965 folgte der Startschuss zur Musikmesse Midem samt der Gründung der heute unter dem Namen Reed Midem firmierenden Veranstaltergesellschaft; das Debüt der Musikmesse fand dann 1967 statt, mit 900 Teilnehmern von 349 Unternehmen aus elf Ländern.

Chevry schloss einen Bund mit der Stadt Cannes an der Côte d'Azur, die auch heute noch als Austragungsort der Flaggschiff-Veranstaltungen der Reed Midem dient. Bis 1988 stand Chevry selbst an der Spitze der Midem-Gesellschaft, die er dann 1989 an die Reed-Gruppe verkaufte. Bernard Chevry erhielt unter anderem 2013 zum 50. Jubiläum der Fernseh- und TV-Messe den Mip-TV Jubilee Award.