Medien

Zweites ESC-Halbfinale erreichte mehr Zuschauer

680.000 Zuschauer verfolgten am 16. Mai bei One das zweite Halbfinale zum Eurovision Song Contest - das sind 280.000 mehr als beim ersten. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen legte die Show zu.

17.05.2019 10:54 • von Dietmar Schwenger
Sie stimmte beim zweiten ESC-Halbfinale mit ab: die deutsche Jury mit (von links) Joe Chialo, Nicola Rost, Nico Santos, Annett Louisan und Michael Schulte (Bild: Hendrik Lüders, NDR)

680.000 Zuschauer verfolgten am 16. Mai 2019 beim ARD-Digitalkanal One das zweite Halbfinale zum Eurovision Song Contest (Marktanteil: 2,8 Prozent). Das sind 280.000 mehr als beim ersten Teil der Vorentscheidung. Denn am Dienstag hatten 400.000 eingeschaltet, der Marktanteil am 14. Mai betrug 1,6 Prozent.

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen legte die live aus Tel Aviv übertragene Show ebenfalls zu. 320.000 Junge interessierten sich für den Sangeswettbewerb (Marktanteil: 4,3 Prozent); zwei Tage zuvor waren es nur 150.000 (Marktanteil: zwei Prozent).

Dieses Mal durften nicht nur die deutschen Fernsehzuschauer mitabstimmen, sondern auch die deutsche Fachjury gab ihr Votum ab. In diesem Jahr sitzen für Deutschland Joe Chialo (Managing Director Airforce1) sowie die Sänger Annett Louisan, Nicola Rost (Laing), Nico Santos und Deutschlands ESC-Mann von 2018, Michael Schulte, in dem Gremium.

In der Sendung bestätigten die Moderatoren und der angestammte deutsche Kommentator Peter Urban, dass Madonna beim ESC-Finale am 18. Mai auftreten wird.

Weitergekommen sind:

Nordmazedonien: Tamara Todevska - "Proud"

Niederlande: Duncan Laurence - "Arcade"

Albanien: Jonida Maliqi - "Ktheju tokës"

Schweden: John Lundvik - "Too Late For Love"

Russland: Sergey Lazarev - "Scream"

Aserbaidschan: Chingiz - "Truth"

Dänemark: Leonora - "Love Is Forever"

Norwegen: Keiino - "Spirit In The Sky"

Schweiz: Luca Hänni - "She Got Me"

Malta: Michela - "Chameleon"

Ausgeschieden sind:

Armenien: Srbuk - "Walking Out"

Irland: Sarah McTernan - "22"

Moldau: Anna Odobescu - "Stay"

Lettland: Carousel - "That Night"

Rumänien: Ester Peony - "On A Sunday"

Österreich: Paenda - "Limits"

Kroatien: Roko - "The Dream"

Litauen: Jurij Veklenko - "Run With The Lions"