Unternehmen

Wintrup wagt Neustart von Flex-Ton mit Summen & Score

Im Rahmen einer Neustrukturierung reanimiert der Wintrup Musikverlag den bisher angegliederten Flex-Ton Musikverlag als eigenständiges Unternehmen. Einen ersten Vertrag hat man mit Maurice Summen abgeschlossen.

16.05.2019 12:57 • von Dietmar Schwenger
Trafen sich im Berliner Wintrup-Büro (von links) Walter Holzbaur, Maurice Summen und Marcus Bünte (Bild: Wintrup)

Im Rahmen einer Neustrukturierung reanimiert der Wintrup Musikverlag den bisher angegliederten Flex-Ton Musikverlag, der bereits Ende der 80er-Jahre von Inhaber und Geschäftsführer Walter Holzbaur erworben wurde, als eigenständiges Unternehmen. Unter der Leitung von Marcus Bünte, General Manager Wintrup, soll Flex-Ton künftig "ganz namenskonform", wie es aus Detmold heißt, für einen "flexiblen und absolut maßgeschneiderten Service" für Urheber und Partner stehen.

Eine erste langfristige Co-Verlags- und Administrationsvereinbarung hat das Unternehmen nun mit dem neuen Summen & Score Musikverlag des Musikers, Urhebers und Staatsakt-Geschäftsführers Maurice Summen abgeschlossen.

Die Zusammenarbeit umfasst dabei nicht nur Werke und Werkanteile, die Summen für Künstler wie Deichkind, Fettes Brot oder seine eigenen Bands Die Türen und Baked Beans geschrieben hat, sondern soll auch gemeinsame Signings abedecken, die dann auf dem Staatsakt-Label veröffentlichen.