Unternehmen

Sony Music gründet Label Gold League für urbane Musik

Mit dem neu gegründeten Vertriebslabel Gold League erweitert Sony Music sein Labelportfolio. Gold League soll als Heimat für urbane Musik dienen und ist mit dem Team um Brook Demissie, Franz Hinterecker, Monika "Mo" Bojarski und René Egbers in München und Berlin vertreten.

25.04.2019 16:37 • von Jonas Kiß
Haben Gold League ins Leben gerufen (von links): René Egbers, Mo Bojarski, Patrick Mushatsi-Kareba, André Mühlhausen, Franz Hinterecker und Brook Demissie (Bild: Stefanie Kresse für Sony Music)

Mit dem neu gegründeten Vertriebslabel Gold League erweitert Sony Music sein Labelportfolio. Gold League soll als Heimat für urbane Musik dienen und ist in München und Berlin vertreten. Die Labelleitung übernimmt Brook Demissie als Director von Gold League. Er arbeitet bereits seit 2009 für die Major-Firma und verantwortete dort zuletzt als Head of Marketing & Digital alle Marketingkampagnen sowie die Digitalstrategie für die Catalog Abteilung der Commercial Division. In seiner neuen Funktion berichtet er an André Mühlhausen, Senior Vice President Commercial Division GSA bei Sony Music.

Franz Hinterecker verantwortet derweil als Senior Manager den A&R-Bereich von Gold League, während Monika "Mo" Bojarski das Team als Label Managerin Urban erweitert und René Egbers als Junior Marketing und Content Manager fungiert. Hinterecker, Bojarski und Egbers berichten an Demissie.

Als ersten Künstler hat Gold League den Wiener Rapper Joshi Mizu gewonnen. Der langjährige Wegbegleiter von Raf Camora ist Teil des Labels RBK und wird ab sofort von Gold League vertrieben. Am 3. Mai 2019 erscheint seine Single "Ching Ching", im Sommer soll ein Album folgen.

"Wir vereinen unter dem Sony-Music-Dach im Bereich der urbanen Musik immense Kompetenzen", sagt Patrick Mushatsi-Kareba, CEO Sony Music GSA: "Diesen tragen wir mit unserem urbanen Vertriebslabel Gold League Rechnung. Unter der Führung von Brook werden die Macher dabei die Künstler in den Mittelpunkt stellen, ihnen mit maßgeschneiderten Leistungen, kurzen Wegen und inspirierendem Sparring dabei helfen, das nächste Karrierelevel zu erreichen."

André Mühlhausen will mit Gold League die Position von Sony Music im Bereich der Vertriebslabel stärken und "dem stetig wachsenden Genre Urban" gerecht werden. "Für uns geht Qualität vor Quantität - mit sehr viel Herzblut, individuellem Service, einer zielgerichteten Künstleransprache und engen Zusammenarbeit mit Labels und Partnern wird das Team um Brook Gold League zum Erfolg führen", so Mühlhausen weiter.

"Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen und kann es kaum abwarten, mit meinem Team sowohl Newcomer als auch etablierte Künstler bei Sony Music zu beheimaten und ihnen der bestmögliche Partner zu sein", erklärt Brook Demissie, Director Gold League.