Unternehmen

BVMI und GfK messen dem Vinyl zum Record Store Day den Puls

Zum Record Store Day nahmen der BVMI und GfK Entertainment am 12. April die Entwicklung im Geschäft mit LPs unter die Lupe: Trotz Rückgängen im Jahr 2018 sehen der Branchenverband und die Chartsermittler das Vinyl weiterhin als starkes Nischenprodukt, die erfolgreichste LP im ersten Quartal 2019 stellte Dendemann.

12.04.2019 17:12 • von
Stellt mit "da nich für!" die laut den Chartsermittlern von GfK Entertainment erfolgreichste LP des ersten Quartals 2019: Rapper Dendemann, hier bei seinem Auftritt bei Universal Inside im September 2018 auf der Bühne der Mercedes Benz-Arena (Bild: MusikWoche)

Passend zum Record Store Day am 13. April nahmen der Bundesverband Musikindustrie und GfK Entertainment tags zuvor die jüngste Entwicklung im Geschäft mit LPs unter die Lupe: Trotz leichter Rückgänge bleibe die Schallplatte auch im Streamingzeitalter ein gefragtes Produkt und halte sich weiter stark in der Nische, bilanzieren der Branchenverband und die Chartsermittler.

Der Vinyl-Umsatzanteil am Gesamtmarkt erreichte 2018 immerhin 4,4 Prozent, lag damit aber knapp unter den 4,6 Prozent aus dem Jahr 2017. Mit Vinyl-Tonträgern seien hierzulande im vergangenen Jahr Umsätze in Höhe von 70 Millionen Euro erzielt worden, rund vier Millionen Euro oder 5,2 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Zahl der verkauften Schallplatten sank von 3,3 Millionen Exemplaren auf 3,1 Millionen.

"Die Vinylkurve kannte seit 2007 über zehn Jahre nur eine Richtung: aufwärts", weiß der BVMI-Vorstandsvorsitzende Florian Drücke. Diese Entwicklung sei "aktuell etwas gebremst worden". Das ändere jedoch nichts daran, "dass die Schallplatte einen ganz besonderen Platz nicht nur in den Regalen, sondern auch in den Herzen der Fans hat".

"Über zwei Drittel der 20 erfolgreichsten Vinyls im ersten Quartal kommen aus den Bereichen Rock oder Metal, das ist schon sehr stark und zeigt, dass hier auch und vor allem etablierte Musikhörer gerne zugreifen", analysiert derweil Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment. Alleine Queen sind mit drei Alben in den Top 10 der zum Record Store Day veröffentlichten Top-20-Hitliste (pdf) vertreten. Die Spitze hält allerdings Rapper Dendemann mit "da nich für!". Bei zehn Alben handelt es sich um deutsche Produktionen.