Unternehmen

Robin Schulz stellt Milliarden-Rekord bei YouTube auf

Als erster deutscher Musiker hat Robin Schulz bei YouTube die Grenze von zwei Milliarden Aufrufen über seinen eigenen Kanal durchbrochen. Allein das erfolgreichste Video des DJ und Produzenten, "Prayer In C", kommt auf 540 Millionen Views.

12.04.2019 16:20 • von Dietmar Schwenger
Online extrem erfolgreich: Robin Schulz (Bild: Warner Music)

Als erster deutscher Musiker hat Robin Schulz bei YouTube die Grenze von zwei Milliarden Aufrufen über seinen eigenen Kanal übersprungen. Allein das erfolgreichste Video des DJ und Produzenten, "Prayer In C" mit Lilly Wood & The Prick, kommt auf 540 Millionen Views.

Auf Platz zwei in seinem YouTube-Kanal liegt mit 417 Millionen Aufrufen der Track "Sugar" (feat. Francesco Yates), gefolgt von 359 Millionen für "Sun Goes Down" (feat. Jasmine Thompson). Und auch die jüngsten Singles, "Speechless" (feat. Erika Sirola) und "Oh Child" (feat. Piso 21), bewegen sich schon bei über 20 Millionen Views.

Beide Songs erreichten zudem in den vergangenen zwei Wochen Gold-Status in Deutschland und bescherten dem von Warner Music vermarkteten Künstler damit seine globalen Awards Nummer 251 und 252.

"Uns stockt einmal mehr der Atem", sagt Andreas Weitkämper, Managing Director Domestic Warner Music Germany. "Was haben wir zusammen mit Robin, Stefan Dabruck und dem gesamten Team in den letzten Jahren geschafft! Vom Single-Hit 'Prayer In C' zu einer internationalen Top-Karriere. Ich bin sehr dankbar dafür, dies miterleben zu dürfen und es motiviert uns als Team hinter Robin jeden Tag aus Neue, weiterhin alles zu geben. Das gesamte Warner-Team gratuliert Robin Schulz zu zwei Milliarden YouTube-Views!"