Unternehmen

Django 3000 kehren zu Sony Music zurück

Die bayerische Band Django 3000 hat eine langfristige Zusammenarbeit mit Sony Music vereinbart. Die Kooperation startet mit dem fünften Studioalbum der Band, "Django 4000", das im Frühsommer erscheint. Bereits bei den Alben "Django 3000" und "Bonaparty" hatte sich Sony Music um den Vertrieb gekümmert.

11.03.2019 16:02 • von Jonas Kiß
Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich (von links): Sanela Janjos, André Mühlhausen, Jessica Brosch, Kamil Müller, Jan-Philipp Wiesmann, Florian R. Starflinger, Jakob von Stillfried,Thorsten Sack und Ute Korell. (Bild: Sony Music)

Die bayerische Band Django 3000 hat eine langfristige Zusammenarbeit mit Sony Music vereinbart. Die Kooperation startet mit dem fünften Studioalbum der Band, "Django 4000", das im Frühsommer 2019 erscheint.

Bereits beim Debütalbum Django 3000" von 2012 kümmerte sich Sony Music um den Vertrieb. Auch bei dem 2015 veröffentlichten Album Bonaparty" arbeite die Band mit dem Major aus München zusammen. Zuletzt brachten Django 3000 Im Sturm" 2017 auf Südpol Records im Vertrieb von Soulfood auf den Markt.

"Mit den Djangos kommt eine der spannendsten bayerischen Bands zurück zu Sony Music", sagt Thorsten Sack, Senior Director Artist & Label Services Sony Music: "Wir freuen uns sehr, den Weg mit der Band und ihrem neuen Label wieder gemeinsam zu gehen."

Florian R. Starflinger von Django 3000 sieht "Django 4000" als Neuanfang in sämtlichen Bereichen: "Wir freuen uns, dass ein verlässlicher Partner wie Sony Music diesen Weg mit uns geht."

Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich (von links): Sanela Janjos (Head of Artist & Label Services Sony Music), André Mühlhausen (SVP Commercial Division GSA Sony Music), Jessica Brosch (Management Django 3000), Kamil Müller, Jan-Philipp Wiesmann, Florian R. Starflinger (alle Django 3000), Jakob von Stillfried (Booking Django 3000),Thorsten Sack (Senior Director Artist & Label Services Sony Music) und Ute Korell (Manager Artist & Label Services Sony Music).